Teilweise Kilometer lange Staus auf B304 in Reitmehring

Verfahren für Aus- und Umbau des Bahnübergangs zieht sich

+
  • schließen

Reitmehring - Der Bahnübergang in Reitmehring ist ein großes Gesprächsthema: Jeden Tag schließt sich die Schranke mehrmals und verursacht damit teilweise sehr lange Staus. Die Aus- und Umbaupläne liegen dem staatlichen Bauamt bereits vor, passiert ist bisher aber noch nichts.

Viele Bürger empfänden den Bahnübergang auf der B304 in Reitmehring als eine Zumutung. Sei die Schranke einmal zu, entstünden im Berufsverkehr teilweise sogar Kilometer lange Staus. Die Akten für den Aus- und Umbau des Bahnübergangs lägen dem Staatlichen Bauamt Rosenheim schon vor, allerdings ziehe sich das Verfahren, wie die OVB-Heimatuzeitungen berichten.

Bei den Anwohner stöße man in Bezug auf die Situation am Bahnübergang auf verschiedene Meinungen. Für manche sei der Übergang und der damit zusammenhängende Stau weniger ein Problem. Für diejenigen, die täglich im Stau ständen, sei der Aus- und Umbau eine erwünschte Maßnahme. 

Auch Bürgermeister Michael Kölbl sehe diese Bauarbeiten als dringend an. Das Staatlichen Bauamt gab aber nur an, dass sich das Projekt in der Phase des Planfeststellungsverfahrens befinde. Zudem erinnere es an den im Januar stattgefundenen Erörterungstermin, aus dem sich Prüfungsbedarf für das Bauamt ergeben habe, so die Zeitung weiter.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten OVB-Heimatzeitung!

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser