"respect"-Fußball-Turnier mit Florian Heller

+
Florian Heller hat die Schirmherrschaft für das 35. "respect"-Fußballturnier übernommen.

Wasserburg/Attl – Prominente Schirmherrschaft erhält das 35. „respect“-Fußball-Turnier am 3. Juni: Bundesligaprofi Florian Heller vom Erstligisten Mainz 05 steht dem Handicap-Turnier vor.

Am 3. Juni treffen sich 16 Fußballmannschaften aus Belgien, Polen, Österreich und Deutschland zum sportlichen Vergleich in der Stiftung Attl. Was die Spieler der Teams eint, ist die Tatsache, dass alle Mitspieler eine geistige Behinderung haben. Dies macht dieses Turnier zu einem besonderen Ereignis. Denn gerade hier haben die Menschen mit Behinderung nicht nur die Möglichkeit, ihre Leistungen in ein öffentliches Licht zu rücken; es ist für sie gleichermaßen eine Plattform der internationalen Präsentation und sportlichen Begegnung.

Unter dem Banner der „respect“-Kampagne des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband e.V. werden seit einigen Jahren vor allem in der Nordhälfte der Republik, sowie mittlerweile in Holland und Polen, Fußball-Turniere für Menschen mit geistiger Behinderung ausgetragen. Schirmherrin dieser Kampagne ist die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft. Zahlreiche Prominente Sportler wie z.B. Olaf Thon, Jens Nowotny, Gerald Asamoah, Carsten Ramelow und René Müller unterstützen „respect“ als Paten. „respect“ tritt dafür ein, Fußballer/innen und Fußballinteressierten Möglichkeiten zu schaffen, sich öffentlich zu Toleranz und Achtung gegenüber anderen zu bekennen.

In unseren Breiten ist „respect“ noch weitgehend unbekannt. Doch das soll sich nun mit einem internationalen Fußball-Turnier in der Stiftung Attl ändern. Hier findet bayernweit das erste „respect“-Turnier statt. Auf zwei Spielflächen wird dieses Kleinfeldturnier auf dem Sportplatz der Stiftung Attl bei Wasserburg ausgetragen. In 4 Gruppen wird zunächst um den Gruppensieg gespielt. Danach treffen die erfolgreichsten 8 Mannschaften im KO-System im Viertelfinale aufeinander.

Die Anreise sowie die Auslosung der Gruppen finden bereits einen Tag zuvor, am 2. Juni, statt. Die Mannschaft aus der Stiftung Attl erhält ihrerseits prominente Unterstützung. Denn die Patenschaft für das Handicap-Team hat der deutsche Basketball-Meister, die Damen vom TSV Wasserburg übernommen. Stellvertretend wird am Turniertag Rekordspielerin und Basketball-Legende Diana Pop anwesend sein und die Mannschaft anfeuern. Den Anstoß für dieses besondere Fußball-Turnier übernimmt um 9.30 Uhr Wasserburgs Bürgermeister Michael Kölbl.

Pressemitteilung Stiftung Attl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser