Richtung "schwarze Null"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Stadtwerke massive Jahresverluste von mehr als einer halben Million einfuhren. Dieser Trend scheint gestoppt!

"Wir sind guter Dinge, dass wir heuer die schwarze Null erreichen", so Werkleiter Kurt Fritsch in der jüngsten Sitzung des Werkausschusses bei der Vorstellung der Halbjahresbilanz.

Zwar liegen die Umsatzerlöse bei Strom und Wasser unter den angesetzten Zahlen, das beunruhigt Frtisch aber nicht weiter: Die Zahlen sind für das ganze Jahr berechnet, lassen sich auch nach sechs Monaten nicht unbedingt hochrechnen. "Warten wir mal den Sommer ab", so der Werkleiter gelassen. Der heiße Juli wird die Wasserwerkszahlen wohl deutlich nach oben treiben.

Und die Zahlen im Badria, die sind schon im ersten Halbjahr höher, als geplant. Der kühle Frühsommer trug sicher dazu bei, dass Wasserratten eher ins Badria als an die Seen gingen. Außerdem setzte der "Punktekarteneffekt" ein, so Fritsch: Die vor der Umstellung auf die Geldwertkarten gehorteten Punktekarten werden immer weniger.

Die Stromabgabe ist deutlich gesunken: Zwei Großkunden wechselten, wie berichtet, von den Stadtwerken zu einem anderen Anbieter. Nicht so dramatisch, wie es auf den ersten Blick scheint, denn im Gegenzug ist die Durchleitungsgebühr, die die Stadtwerke von dem anderen Anbieter bekommen, massiv gestiegen, zweitens muss an der Strombörse weniger Strom teuer eingekauft werden und drittens am Ende des Jahres weniger Stromsteuer bezahlt werden.

"Wir sind in Richtung schwarze Null auf einem immer besseren Weg", befand dann auch Bürgermeister Michael Kölbl, der unter anderem die Nebengeschäfte als eine Ursache ausmachte. Er nannte dabei unter anderem die Lieferung von Wasser über das Stadtgebiet hinaus - mit Pfaffing gibt es bereits einen Vertrag, mit einer weiteren Gemeinde zeichne sich ein Geschäft ab, so Kölbl - und die Kraftwerksbeteiligung über den Verbund, den neuen Eigentümer der Wasserkraftwerke entlang des Inns.

syl/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser