Garant für hervorragende Ausbildung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zur Begrüßung erhielten die 55 Rosenheimer Berufsanfänger einen gesunden Apfel. Mit Ihnen freuten sich (stehend v.r.n.l.): Bürgermeister Anton Heindl, stellvertretende Landrätin Alexandra Burgmaier, Prokurist Andreas Schwarz, Schulleiterin Barbara Weis, Ärztlicher Direktor Priv.-Doz. Dr. Christoph Knothe, Personalleiterin Christine Halfstad, Betriebsratsvorsitzender Volker Schmidt (hintere Reihe 1. v.r.), stellvertretende Pflegedirektorin Andrea Rosner (stehend, 4. v. l.), Praxisanleiter Werner Stadler (stehend, 6. v.l.) und Lehrerin Christine Schlaipfer (stehend, 8. v.l.)

Landkreis - Schulleiterin Barbara Weis begrüßte insgesamt 55 Schülerinnen und Schüler zum Ausbildungsbeginn am RoMed Klinikum Rosenheim.

„Der Weg, den Sie jetzt eingeschlagen haben, ist nicht ganz einfach. Aber wenn Sie sich an die Formel: ‚Anstrengung plus Begeisterung ist gleich Erfolg’ halten und mit Herz und Verstand arbeiten, dann schaffen Sie das“, betonte die Schulleiterin.

Stellvertretende Landrätin Alexandra Burgmaier spornte die neuen Auszubildenden zu Höchstleistungen an, damit sie am Ende der Ausbildung an die ausgezeichneten Erfolge der examinierten RoMed-Schüler anknüpfen und mit eigenen Erfolgen glänzen können. „Gut ausgebildete Pflegekräfte werden dringend gebraucht. Sie helfen den Menschen professionell wenn es am dringendsten nötig ist“, sagte Alexandra Burgmaier und wünschte eine guten Start und viel Erfolg.

„Andern Menschen etwas Gutes tun, zeigt Größe sowie Menschlichkeit und ist wunderbar!“, mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Anton Heindl die Schülerinnen und Schüler und betonte, dass der Pflegeberuf höchsten Respekt und Anerkennung verdient. „Es wird nicht immer leicht, aber seien Sie ausdauernd, zuversichtlich und wissensdurstig!“, ermunterte Bürgermeister Heindl die Auszubildenden.

Der RoMed-Klinikverbund zählt zu den größten Ausbildungsbetrieben der Region. Allein am Standort Rosenheim haben heuer 25 Schülerinnen bzw. Schüler mit der Ausbildung zu Pflegefachhelfern und 30 Schüler mit der Ausbildung zu Gesundheits- und Krankenpflegerinnen bzw. -pflegern begonnen. Sechs Auszubildende lernen den Beruf des Operationstechnischen Assistenten und insgesamt weitere vier Azubis starteten mit der Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen, Medizinischen Fachangestellten sowie zum Fachinformatiker für Systemintegration. Am Standort Wasserburg haben 32 Schüler mit der Ausbildung zu Gesundheits- und Krankenpflegerinnen bzw. -pfleger angefangen.

Bei den RoMed Kliniken starteten 2012 somit insgesamt 97 Auszubildende. Außerdem haben 38 Studenten mit dem Modellstudiengang „Physiotherapie“ begonnen, der an der Berufsfachschule für Physiotherapie in Kooperation mit der Hochschule Rosenheim angeboten wird. Darüber hinaus leisten derzeit 12 Medizinstudenten einen Teil des Praktischen Jahres in der RoMed Klinik Prien am Chiemsee und im RoMed Klinikum Rosenheim ab. Ferner sind aktuell 23 so genannte Bufdis (Freiwillige nach dem Bundesfreiwilligendienst) in den RoMed Kliniken tätig.

RoMed Kliniken, Öffentlichkeitsarbeit

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser