"Damit dürfen wir uns nicht zufrieden geben"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Rosenheimer SPD-Bundestagskandidat Abuzar Erdogan

Rosenheim - Abuzar Erdogan von der SPD fordert angesichts fehlender Krippenplätze zusätzliche Anstrengungen des Bundes und des Freistaates.

Der Rosenheimer SPD-Bundestagskandidat Abuzar Erdogan fordert angesichts neuer Daten des Statistischen Bundesamtes über fehlende Krippenplätze zusätzliche Anstrengungen des Bundes und des Freistaates. „Die Familien haben Anspruch auf ein bedarfsgerechtes Angebot an Betreuungsmöglichkeiten“, so Erdogan. Bund und Länder sollten statt der gegenseitigen Schuldzuweisungen für den mangelnden Ausbau endlich zugunsten der Familien an einem Strang ziehen. Hintergrund ist der von der damaligen Großen Koalition beschlossene Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung, der am 1. August 2013 in Kraft tritt.

Besorgniserregend sei, dass laut dem Statistischen Bundesamt Bayern im Bundesländer-Ranking bei der Kita-Betreuungsquote im untersten Drittel liege. „Damit dürfen wir uns in Bayern nicht zufrieden geben. Wir müssen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie der frühen Förderung Spitzenreiter werden“, so Erdogan. Er wünsche sich dazu auch eine finanzielle und gesellschaftliche Aufwertung der Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher sowie den Ausbau der Qualität durch kleinere Gruppen und flexible Betreuungszeiten. „Bayern muss Familienland Nummer 1 werden“, so der SPD-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Rosenheim.

Pressemitteilung SPD-Regionalgeschäftsstelle Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser