Dicke Luft zwischen Ludwig und Schurer

+

Rosenheim/Berlin - Ist der Planungsdialog zur Brennerzulaufstrecke nun gefährdet oder nicht? Zwischen Daniela Ludwig (CSU) und Ewald Schurer (SPD) ist deshalb ein Streit ausgebrochen:

Lesen Sie auch:

Dicke Luft herrscht zur Zeit zwischen Daniela Ludwig und Ewald Schurer. Der Ebersberger SPD-Bundestagsabgeordnete hatte kritisiert, das Verkehrsministerium habe trotz Ankündigung noch keine Mittel für den Planungsdialog zum Ausbau der Brennerzulaufstrecke bereitgestellt. Seine Rosenheimer CSU-Kollegin hatte dies als Falschmeldung "aufs Schärfste" zurückgewiesen und ihm Ahnungslosigkeit vorgeworfen.

Diese Reaktion "verwundert doch sehr", schreibt nun wiederum Schurer. Er weist darauf hin, dass sich seine Aussage auf ein Schreiben aus dem Bundesverkehrsministerium und Zitate von Verkehrsminister Peter Ramsauer in einem Internetportal bezogen habe. "Ahnungslos sind hier wohl andere", meint er in Richtung Ludwig.

Die allerdings beharrt darauf, dass Schurer die Auskunft aus dem Ministerium falsch ausgelegt habe. Sie betont: "Der Planungsdialog ist nicht gefährdet, die Mittelbereitstellung wurde bereits im Juli vereinbart." Die entsprechende Vereinbarung sei inhaltlich bereits Konsens. Sie bedürfe nur noch der "rein formalen Zustimmung des Bundesfinanzministeriums".

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser