Golfwoche nahm „royales Ende“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: KIO-Botschafter und Ex-Profi-Fußballer Norbert Janzon, Titel nimmt von Organisatorin der Golfwoche, Eva-Maria Zettl und WV-Vorsitzendem und Golfwochen-Initiatoren Reinhold Frey freudestrahlend 1.500 Euro für den KIO e.V. entgegen.

Landkreis - Die Golfwoche zog über 500 Golfer auf den südbayerischen Rasen und wurde zum großen Spendenerfolg. Die ganze Sache nahm gar ein "royales Ende":

Über 500 Golfer aus Deutschland, der Schweiz und Italien, waren in diesem Jahr bei der Rosenheimer Golfwoche mit dabei und spielten begeistert auf sechs der schönsten Golfplätze der Region. „Die bayerische Art, um sein Golf-Handicap zu verbessern, kam bei den Golfern sehr gut an“, freute sich Golf-Proette und Moderatorin des Finalabends Elisabeth Esterl.

Den Anfang der Golfwoche machte das brandneue Golfresort Achental. Es wurde von den Spielern des ersten Turniertages gebührend eingeweiht. Weitere Stationen der Turnierserie waren die Golfclubs von Ruhpolding, Schloss Maxlrain, Höslwang und der Golfanlage in Pfaffing. Das Finale stand dann im Golfclub Mangfalltal unter dem Motto: „Casino Royale“ und so konnten sich die Teilnehmer am Finalabend mit Einarmigen-Banditen, Black-Jack Tischen und einem Roulette-Tisch für die gute Sache einsetzen. Der „royale“ Erlös des Abends ging an die KIO – Kinderhilfe Organtransplantation – Sportler für Organspende e.V.

„Einen Termin für 2014 gibt es zwar noch nicht, aber die Rosenheimer Golfwoche wird sicher in die Verlängerung gehen“, weiß Reinhold Frey als Vorsitzender des veranstaltenden Wirtschaftlichen Verbandes Rosenheim.

Wirtschaftlicher Verband Rosenheim e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser