Perspektive für ältere Arbeitsuchende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim -  Immer mehr Leute über 50 haben keinen Job. Um das zu ändern, werden Arbeitsvermittlern in der Region höhere Mittel zur Verfügung gestellt.

Auch im Jahr 2013 stellt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Jobcentern Stadt und Landkreis zweckgebundene Mittel aus dem Bundesprogramm „Perspektive 50 plus“ für die intensive Betreuung und Integration von Arbeitslosengeld-II-Empfängern zur Verfügung, die älter als 50 Jahre sind. Dieser Personenkreis wächst weiter an und macht im Bereich der Grundsicherung mehr als 30 Prozent aller arbeitsuchenden Menschen aus.

Zusammen mit fünf weiteren Grundsicherungsstellen aus Südost-Oberbayern wird das Ziel, ältere Arbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren, konsequent verfolgt. Gerade Ältere haben es schwer, nach langer Arbeitslosigkeit, den Anschluss auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Aus diesem Grund werden die zukommenden Mittel in Höhe von insgesamt rund 330.000 Euro für Arbeitsvermittler und Angebote im Bereich Qualifikation aber auch im Gesundheitsmanagement eingesetzt. Beide Jobcenter haben jeweils ein 50plus-Team angesetzt, das sich ausschließlich um die über 50-Jährigen Arbeitsuchenden kümmert.

Mit viel Engagement haben diese Vermittlungsteams vergangenes Jahr fast 80 älteren Arbeitssuchenden den Weg zurück in den Arbeitsmarkt geebnet und somit bewiesen, dass auch ältere Beschäftigte ihren Platz in den Betrieben finden können. Vor allem die passgenaue Ausrichtung auf die Altersgruppe, die intensive Zusammenarbeit mit den erwerbsfähigen Leistungsbeziehern sowie die auf die Belange der Zielgruppe zugeschnittenen Angebote haben zu diesem positiven Ergebnis geführt. Dabei zählt nicht nur die reine Integration als Erfolg. Im Projekt ältere Arbeitnehmer zu aktivieren und zu begleiten sich veränderten Arbeitsbedingungen (z.B. durch Anpassungsqualifizierungen) zu stellen oder alternative berufliche Wege zu suchen, sind wichtige Schritte in Richtung Arbeitsaufnahme.

Neben den Belangen der Kunden konzentrieren sich die Vermittlungsfachkräfte auch verstärkt auf das Interesse der Arbeitgeber. So sollen Unternehmer stärker für die Potenziale der über 50-Jährigen sensibilisiert werden.

Pressemitteilung Perspektive 50 +

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser