Drei Gewinner und viele zufriedene Gesichter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gruppenbild mit Landrat Josef Neiderhell und allen Gewinnern

Landkreis - Am Donnerstag ehrte Landrat Josef Neiderhell die Gewinner des heimatkundlichen Wettbewerbes 2012. Drei Klassen konnten mit ihren Arbeiten die Jury überzeugen.

Am Donnerstag wurden drei Klassen aus dem Landkreis für ihre heimatlichen Beiträge im Landratsamt Rosenheim ausgezeichnet. Auch heuer stand im Vordergrund, dass die Arbeiten den heimatlichen Bezug voll und ganz erfüllten.

Beim diesjährigen "Heimatkundlichen Wettbewerb" war die Beteiligung zum letzten Jahr um einiges geringer (2012: 8 Beiträge; 2011: 34 Beiträge), doch konnten drei von den eingegangen Beiträgen überzeugen:

Die 5. Klasse der Mittelschule Neubeuern mit ihrer Arbeit zu der Geschichte der Kirchenglocken von Neubeuern, Altenbeuern und Rohrdorf, die 9. Klasse der Brannenburger Realschule mit dem Beitrag über die 100 Jahre der Wendelsteinbahn und die 6. Klasse des Raublinger Gymnasiums mit ihrer Arbeit zur König-Otto-Kapelle.

Beim Beitrag des Raublinger Gymnasiums muss man erwähnen, dass die Arbeit eine Einzelarbeit eines Schülers der 6. Klasse war. Dies ist besonders hervorzuheben, da sie von der inhaltlichen Genauigkeit nicht im Geringsten von den anderen abfiel. Der Beitrag der Realschule Brannenburgs erhielt den Mediensonderpreis, denn sie arbeiteten bei ihrer Arbeit sehr medial, unter anderem mit einem Video.

Schon vor der Preisverleihung herrschte bei den Schülern großes Gedränge. Als dann Landrat Josef Neiderhell mit der Preisverleihung begann, wandelte sich die Stimmung in ein gespanntes Zuhören. Der Landrat überreichte den jeweiligen Schülern ihre Urkunde und ihr Preisgeld (300 Euro). Vorab hatte sich die Jury, in der unter anderem alle vier Kreisheimatpfleger saßen, auf drei Sonderpreise geeinigt. Einen einzelnen Gewinner gab es heuer deswegen nicht, da die drei Klassen keine wirkliche Konkurrenz hatten. Die anderen eingereichten Beiträge erfüllten meist nicht alle Kritierien. Desweiteren war heuer auch ein ausgezeichneter Einzelbeitrag dabei, den man als Sonderpreis auszeichnen musste.

Begleitet wurde die Verleihung von einem musikalischem Beitrag der 5. Klasse aus Neubeuern. Am Ende der Veranstaltung verteilte Landrat Josef Neiderhell noch persönlich an alle Schüler, Lehrer und Eltern ein Eis und ein kaltes Getränk.

re ro24/bj

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser