Kurzfilm: Rosenheimer Zombie-Horror

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So sollen die Zombies im fertigen Kurzfilm später aussehen.

Rosenheim - Bald sind die Zombies los in Rosenheim! Das hofft jedenfalls das junge Team rund um den geplanten Kurzfilm "The Taxi Dead".

Ein junges Filmteam aus der Region Rosenheim möchte die Auferstehung der Zombies auf die Leinwand bringen. Und das am besten gleich vor der eigenen Haustür. Doch bevor die Dreharbeiten wirklich beginnen können, will das Projekt noch finanziert sein.

Die Handlung des Streifens "The Taxi Dead" wird nichts für schwache Nerven sein: Zusammen mit einem Taxifahrer und einem Pizzaboten muss der Hauptdarsteller um sein Leben fürchten. Gemeinsam sind sie auf der Flucht vor den Untoten, die plötzlich von überall her auftauchen. Wird ihnen allen die Flucht gelingen? Die Antwort kann erst der fertige Film geben.

Verantwortlich für das Horror-Feuerwerk ist die nicht-kommerzielle Filmproduktion grünfilm GbR unter Leitung von Autor, Produzent und Regisseur Simon Lahm. Da hier kein großer Investor hinter dem Projekt steht, greifen die Macher auf eine etwas andere Art der Geldbeschaffung zurück. "The Taxi Dead" ist ein Kurzfilmprojekt, das sich über das sogenannte "Crowdfunding" finanziert. Viele Spender, die oft nur geringe Summen beisteuern, ersetzen dabei einen großen Geldgeber. Gesammelt wird im Internet, um möglichst viele Helfer zu finden.

Jeder kann ein wenig dazu beitragen, dass ab dem Spätsommer die Dreharbeiten rund um Rosenheim beginnen. Wer die jungen Filmschaffenden unterstützen möchte, findet auf www.startnext.de/thetaxidead weitere Informationen.

Quelle: Simon Lahm/grünfilm GbR

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser