Unterstützung für fünf Gemeinden 

Fast zwei Millionen für den Stadtumbau in der Region 

Rosenheim – Aus dem Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau“ von Bund und Ländern fließen in diesem Jahr rund 1.980.000 Euro in die Region Rosenheim. Das teilt die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig mit.

„Es sind tolle Nachrichten, dass ein großer Teil der Fördermittel in die Region Rosenheim fließt und fünf Gemeinden unterstützt werden. Bad Feilnbach erhält 1.740.000 Euro für den Ortskern, Brannenburg bekommt 30.000 Euro für die ehemalige Karfreit-Kaserne und die Ortsmitte Degerndorf. In Kiefersfelden fließen 120.000 Euro in die Gewerbebrache Ortskern, in Prien a. Chiemsee 30.000 Euro in das Bahnhofsumfeld. In Rosenheim gehen 60.000 Euro in die Altstadt Ost und das Bahnhofsareal,“ so Ludwig.

Durch das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm ‚Stadtumbau‘ werden dieses Jahr in Oberbayern 21 Städte und Gemeinden mit insgesamt rund 6,7 Millionen Euro unterstützt. Zusammen mit den kommunalen Eigenanteilen können die Programmkommunen somit rund 10,5 Millionen Euro für städtebauliche Maßnahmen investieren.

Schwerpunkt des Programms ist die bauliche Anpassung

Fünf der geförderten Kommunen liegen in der Region Rosenheim. Schwerpunkt des Programms ist die bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur, die Wiedernutzung von Industrie-, Gewerbe- oder Militärbrachen, die Verbesserung des öffentlichen Raums und die Erhaltung von Gebäuden mit baukultureller Bedeutung.

Für die Städte und Gemeinden in meinem Heimatw ahlkreis ist diese Förderung sehr wichtig. Denn die Gestaltung der geförderten Areale stellt die Kommunen vor große Herausforderungen“, betont Ludwig. „Ich freue mich, dass wir sie mit der Städtebauförderung unterstützen können. Das Programm ‚Stadtumbau‘ hilft Städten und Gemeinden, die Innenstädte und Ortsmitten auf Dauer attraktiv zu halten.“

Pressemitteilung des Bundestagsbüros Daniela Ludwig

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser