Stöttner holt 50% - Noichl muss zittern

+
  • schließen
  • Hardy Heuer
    Hardy Heuer
    schließen

Rosenheim - Die Stadt Rosenheim wählt fast genauso wie der Freistaat. In den Stimmkreisen West und Ost räumt die CSU alles ab! Der Ticker zum Nachlesen:

TICKER

23:26 Uhr - Stimmkreis Rosenheim West

Wasserburg ist ausgezählt! Auch hier reicht es für Otto Lederer von der CSU, aber "nur" mit 39,31 Prozent! Maria Noichl (SPD) erreicht immerhin 22 Prozent. Stark auch der Grünen-Kandidat Peter Rutz mit 15,79 Prozent.

Noch immer fehlen Bad Aibling und Bruckmühl. Es ist unklar, warum noch immer keine Ergebnisse vorliegen.

Während die beiden Rosenheimer CSU-Kandidaten ihre Wahlsiege feiern können, muss die Sozialdemokratin Maria Noichl noch zittern und auf einen Einzug über die Liste hoffen.

Das vorläufige Endergebnis für Rosenheim Ost bei den Erststimmen: Klaus Stöttner (CSU) 50,0 Prozent, Dr. Manfred Bischoff (SPD) 12,8 Prozent, Claudia Stamm (Grüne) 10,9 Prozent, Peter Aicher (FW) 10,4 Prozent und Jürgen Koch (FDP) 2,6 Prozent.

In Rosenheim West erreichte Otto Lederer aus dem Stand 51,8 Prozent der Erststimmen und zieht damit als Nachfolger von Annemarie Biechl in den Landtag ein.

Die Ergebnisse von der Bezirkswahl liegen noch nicht vor. 

Hier finden Sie die Ergebnisse aus den Gemeinden

22.22 Uhr - Stimmkreis Rosenheim West

Unglaublich, aber wahr: Mehr als vier Stunden nach Schließung der Wahllokale fehlen noch immer die Ergebnisse aus Wasserburg, Bad Aibling und Bruckmühl. Auf der Seite des Landkreisamtes sind das noch weiße Flecken auf der Stimmkreiskarte. Alle ausgezählten Gemeinden erscheinen schwarz - natürlich für die CSU.

21.39 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-Ost

Peter Aicher, der Direktkandidat der Freien Wähler, hat seine Hochburgen in Halfing, Breitbrunn, Söchtenau und Eggstätt. In Halfing holte er sensationelle 28,4 Prozent. In keinem anderen Stimmbezirk konnte ein Gegenkandidat Stöttner gefährlicher werden! Auch in den anderen drei genannten Stimmbezirken erreichte er bis zu 17 Prozent.

21:25 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-Ost

Unser Reporter Sascha Ludwig war vor Ort bei der SPD und hat sich mit Dr. Manfred Bischoff unterhalten, dem SPD-Direktkandidaten für den Stimmkreis Rosenheim-Ost.

Nur der engste Kreis der Rosenheimer SPD hat sich im Cafe Loc im Lokschuppen getroffen, um die Ergebnisse abzuwarten. In Feierstimmung ist hier jedoch niemand. Direktkandidat Dr. Manfred Bischoff muss weiter um den Einzug in den Landtag bangen. Seine geringe Bekanntheit unter den Wählern und die erstmalige Teilnahme an der Wahl seien die Ursachen für die doch eher unterdurchschnittlichen Prognosen. Bayernweit suche er jedoch die Schuld eher bei den beiden anderen, möglichen Koalitionspartnern, die dieses Jahr nicht zulegen konnten und somit "ihren Teil der Abmachung" nicht erfüllt hätten.

Sollte es für einen Einzug in den Landtag für den SPD-Vertreter im Stimmkreis Rosenheim Ost nicht reichen, wolle er sich wieder verstärkt auf die kommunale Ebene, die Kommunalwahlen und seine Tätigkeit als Kreisvorsitzender konzentrieren.

21.20 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-West

Was für ein Vorsprung! In Tuntenhausen verbucht CSU-Kandidat Otto Lederer 70,71 Prozent. 64,03 Prozent gehen an die Zweitstimme der CSU. Grünen-Mitstreiter Peter Rutz liegt mit 7,64 Prozent an zweiter Stelle, vor SPD-Kandidatin Maria Noichl (7,34 Prozent).

21.05 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-Ost

Erwähnenswert ist auch die Bayernpartei, die mit ihrem Kandidaten Helmut-Josef Freundt im gesamten Stimmkreis bei den Erststimmen immer an der 5-Prozent-Marke herum landet. So holte Freundt beispielsweise in Bernau 6,2 Prozent, in Riedering 5,6 Prozent und in Rimsting 5,3 Prozent.

21.01 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-Ost

Die Bürger in Rosenheim Stadt haben bei dem Zweitstimmen fast genauso gewählt wie ganz Bayern: Die CSU holt 49,6 Prozent, die SPD 22, die Grünen 8,7 Prozent und die FDP 3 Prozent. Nur die Freien Wähler fallen leicht ab, mit 4,8 Prozent, was möglicherweise mit den Querelen in der Rosenheimer Partei zu erklären ist.

Rosenheim also als Trendsetter für Bayern? Es scheint fast so...

20.35 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-Ost

Fünf weitere Gemeinden sind jetzt ausgezählt. Besonders bitter das Ergebnis für den Sozialdemokraten Bischoff in Samerberg: hier holte er nur 6.9 Prozent.

Klaus Stöttner dagegen setzt seinen Durchmarsch fort: In Samerberg holt er 55.6 Prozent, in Rohrdorf 54.7 Prozent, in Prutting 56,7 Prozent, in Aschau 53.4 Prozent und in Eiselfing 57.8 Prozent. Auch wenn bislang erst 54 von 223 Stimmbezirken ausgezählt wurden, scheint ihm sein Landtagsmandat mehr als sicher zu sein.

20.20 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-West

Das Bild bleibt auch in Oberaudorf, Rott am Inn und Soyen unverändert. In Oberaudorf gab es für die CSU 58.86 Prozent, die SPD liegt auch hier mit 14.17 Prozent weit dahinter. SPD-Kandidatin Maria Noichl hat mit 13.69 Prozent erneut das Nachsehen. Otto Lederer (CSU) ist unaufhaltsam, kommt hier auf 52.74 Prozent. Grüne-Kandidat Peter Rutz landet in Oberaudorf mit 10.04 Prozent vor Christine Degenhart (Freie Wähler).

20.15 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-Ost

Jetzt kommen immer mehr Ergebnisse: Bernau am Chiemsee meldet 50.8 Prozent für Klaus Stöttner, Eggstätt 47.8 Prozent und Griesstätt 53.6 Prozent für den Christsozialen. In Eggstätt und Griesstätt hat Peter Aicher von den Freien Wähler sogar mehr Erststimmen geholt als der Sozialdemokrat Dr. Manfred Bischoff. Nur in Bernau lag der SPD-Kandidat vor dem FW-Kandidaten und vor Claudia Stamm von den Grünen.

20.11 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-West

Die nächsten Ergebnisse sind da. Auch in Brannenburg und Schechen feierte die CSU einen klaren Triumph. In Brannenburg gab es 55.72 Prozent, in Schechen 63.83 Prozent. CSU-Kandidat Otto Lederer eilt von Sieg zu Sieg.

20.05 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-West

Das Ergebnis aus Babensham: Otto Lederer (CSU) kommt auf 58.87 Prozent. SPD-Kandidatin Maria Noichl liegt mit 11,22 Prozent weit abgeschlagen dahinter. Die CSU kommt auf insgesamt 63.07 Prozent.

19.55 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-Ost

Das Ergebnis aus Rimsting ist da, die sechs Stimmbezirke sind ausgezählt. Auch hier holte Klaus Stöttner (CSU) einen klaren Sieg mit 54.6 Prozent. Sein SPD-Mitbewerber Dr. Manfred Bischoff erreichte 12.5 Prozent, knapp vor Claudia Stamm (Grüne) mit 11.8 Prozent.

Unterdessen ist Klaus Stöttner auch bei der CSU-Party in Rosenheim eingetroffen - mit etwas Verspätung. Dort wurde er gleich von einer Parteifreundin abgefangen, die ihm schon mal gratulierte.

19.50 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-West

Jetzt ist auch hier das erste Ergebnis eingetrudelt: In der Gemeinde Flintsbach am Inn gingen 1.550 Bürger wählen. Auch hier gab es für die CSU mit 57.3 Prozent einen eindeutigen Sieg. Kandidat Otto Lederer ergatterte 48.5 Prozent. Es folgen weitere Ergebnisse.

19.32 Uhr - Stimmkreis Rosenheim-Ost

Das erste Ergebnis ist da: Aber es gab auch nur übersichtliche 99 Wählerstimmen in der Gemeinde Chiemsee, die ausgezählt werden mussten! Haushoch siegte hier die CSU. Zweitstimmenanteil: 68 Prozent. Klaus Stöttner holte als CSU-Kandidat 60.8 Prozent. Wir warten auf weitere Ergebnisse!

19.05 Uhr - Stimmkreise Rosenheim-Ost / Rosenheim-West

Rundum zufriedene Gesichter bei der Rosenheimer CSU. Doch noch fehlt das lokale Ergebnis. Wird es auch so gut ausfallen, wie das bayernweite Ergebnis?

Unser Reporter vor Ort, Sascha Ludwig, berichtet von der CSU-Feier an der Klepperstraße: Ausgelassene Stimmung und durchwegs gute Laune herrsche bei den Christsozialen. Nach Bekanntgabe der ersten Hochrechnungen brach nach der Nennung der Zahlen für die CSU tosender Applaus aus.

Otto Lederer, Direktkandidat im Stimmkreis Rosenheim West bleibt jedoch noch ruhig. Es gelte abzuwarten, zuversichtlich sei er jedoch auf jeden Fall. 

Fotos von der CSU-Wahlparty

Der Direktkandidat im Stimmkreis Ost, Klaus Stöttner, ist während dessen noch nicht eingetroffen. Er wird jedoch im Laufe des Abends erwartet. Der Verkehr von München schlug dem Politiker aus Stephanskirchen wohl ein Schnippchen.

In den Reihen der Anhänger der CSU in Rosenheim ist man sich hingegen einig. Die Absolute Mehrheit war von vorne herein angepeilt. Dementsprechend zufrieden ist man.

+++

18.42 Uhr - Albaching

Noch warten wir auf erste Ergebnisse, aber neue Bilder erreichen uns. So wählte Albaching am heutigen Wahlsonntag:

Urnengang zur Landtagswahl in Albaching

+++

18.18 Uhr - Stimmkreise Rosenheim-Ost / Rosenheim-West

Die Stimmung in der CSU-Geschäftsstelle ist ausgezeichnet! Auf dem Bild ist der CSU-Landtagskandidat für Rosenheim-West zu sehen, Otto Lederer. Er zeigt sich zuversichtlich -  eine erste Hochrechnung für seinen Stimmbezirk liegt aber noch nicht vor!

Der Jubel der Christsozialen über die 18-Uhr-Prognose mit der absoluten Mehrheit für ihre Partei. In der Mitte: Landrat Josef Neiderhell.

Vorbericht:

Voller Vorfreude warten die Direktkandidaten aller Parteien auf die Entscheidung der Bürger. Im Stimmkreis Rosenheim Ost sind dieses Jahr ca. 108.000 Einwohner stimmberechtigt, die Wahlbeteiligung lag zur letzten Landtagswahl im Jahr 2008 bei 59,1%. Klaus Stöttner von der CSU setzte sich damals mit 44,2% der Gesamtstimmen vor Roland Schmidt von der SPD und Barbara Rütting, Bündnis 90/Die Grünen, mit jeweils 13,9% Prozent der Stimmen durch.

Als Direktkandidaten standen in diesem Jahr folgende Politiker zur Wahl: Klaus Stöttner (CSU), Manfred Bischof (SPD), Peter Aicher (Freie Wähler), Claudia Stamm (B90/Grüne), Jürgen Koch (FDP), Josef Obermeier (Die Linke), Josef Fortner (ÖDP), Rudolf Hötzel (REP), Helmut Josef Freund (BAY), Andreas Stürzl (Piraten).

Hier finden Sie die Wahl-Ergebnisse aller oberbayerischen Stimmkreise bei der Landtagswahl 2013! Zudem finden Sie die Ergebnisse aller oberbayerischen Gemeinden von 2008 und 2013.

Im Stimmkreis Rosenheim West waren hingegen ca. 104.00 Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihren Weg an die Urnen anzutreten. Die Wahlbeteiligung betrug hier im Jahr 2008 59,8%. Annemarie Biechl, CSU, sicherte sich mit 43,4% der Gesamtstimmen hier den Sieg vor Maria Noichl, SPD, mit 15,4% und Wigbert Dehler von den Grünen mit 11,8%.

Zur Landtagswahl 2013 standen hier folgende Kandidaten zur Auswahl: Otto Lederer (CSU), Maria Noichl (SPD), Christine Degenhart (Freie Wähler), Peter Rutz (B90/Grüne), Adrian Gluchow (FDP), Sophia Jokisch (Die Linke), Wilhelm Bothar (ÖDP), Markus Schmidt (REP), Florian Weber (BAY), Bernhard Häusler (Piraten). Während sich die Kandidaten der CSU, Klaus Stöttner und beider Wahlkreise in der neuen Geschäftsstelle der Partei in der Klepperstraße zu einer Wahlparty treffen, feiert die SPD im Loc-Cafe im Lokschuppen. Darüber hinaus laden die Grünen und die Piratenpartei zum lockeren Beisammensein ins Weinhaus Santa ein.

Nach dem Ende der Abstimmungszeit um 18 Uhr werden bis 20 Uhr die ersten Meldungen aus den 90 bayerischen Stimmkreisen erwartet. Rosenheim24 hält Sie weiter auf dem Laufenden.

Sascha Ludwig

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser