Kommunalwahl 2014

Landkreis wird ein Stückchen grüner

Landkreis Rosenheim - Die Grünen sagen Danke: Aufgrund der erfolgreichen Wahlergebnisse im ganzen Landkreis bedankten sich die Grünen herzlichst bei allen Wählern.

Nach den Ergebnissen der letzten Bundes- und Landtagswahl mochte manch einer denken, das Thema Grüne Politik hätte sich nun auf längere Sicht erledigt. Dem ist allem Anschein nach nun doch nicht so – nicht einmal in Bayern.

Bei den vergangenen Kommunalwahlen gingen die bayrischen Grünen als klare Sieger hervor und konnten landesweit im Vergleich zu vor sechs Jahren um zwei Prozent auf ein Rekordergebnis von 10,2 Prozent zulegen. Neben einer gewachsenen Anzahl an Gemeinde-, Stadt- sowie Kreisrätinnen und -räten weiß die Partei nun auch 14 Bürgermeister und erstmals zwei Landräte – in Miltenberg und Miesbach – in ihren Reihen.

„Die Bürgerinnen und Bürger haben sich für mehr Grün in ihren Heimatorten entschieden. Das ist auch ein starkes Zeichen für mehr bunt und weniger schwarz auf der Bayernkarte," gibt sich die Landesvorsitzende, Sigi Hagl begeistert.

Auch im Landkreis Rosenheim können sich die Grünen über ein erfolgreiches Wahlergebnis freuen. 12,08 Prozent der Stimmen gewann man bei der Kreistagswahl für sich – 0,9 Prozent mehr als beim letzten Mal. Somit dürfen neun Grüne im Kreistag Platz nehmen:

  • Rosner, Andrea (Kolbermoor)
  • Stadler, Christian (Wasserburg)
  • Reinthaler, Georg (Eiselfing)
  • Hinterholzer, Leonhard (Bernau)
  • Dr. Kustermann, Susanne (Kolbermoor)
  • Miller, Janna (Stephanskirchen)
  • Dr. Wellmann-Pichler, Birgit (Neubeuern)
  • Fuchs, Anita (Bad Aibling)
  • Rieger, Karlheinz (Wasserburg)

Der Kreisverband Rosenheim möchte die Gelegenheit nutzen, sich bei allen Wählerinnen und Wählern auf das Herzlichste bedanken. Man ist sich der Verantwortung voll und ganz bewusst und möchte das Möglichste tun, die Erwartungen zu erfüllen. Besonders stolz ist man auf den neuen Grünen Bürgermeister in Eiselfing, Georg Reinthaler, der sich mit 58,5 Prozent in der Stichwahl gegen Peter Windmaier von der CSU durchsetzen konnte. Dank gilt allen Eiselfinger Bürgern, die dem Politikwissenschaftler und Soziologen ihre Stimme gaben und ihm auch trotz unschöner Diskreditierungsversuche ihr Vertrauen entgegen bringen.

Wie es so schön heißt, ist nach der Wahl vor der Wahl und so bereitet man sich bereits wieder auf den anstehenden Wahlkampf anlässlich der Europawahlen im Mai vor. Auch hier werden die Grünen wieder Präsenz zeigen und mit Wahlkampfständen etc. im ganzen Landkreis den Bürgerinnen und Bürgern die Grüne Vision von Europa näher bringen.

Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser