Waldbrangefahr im Landkreis Roseneheim

Waldbrandgefahr: Offenes Feuer streng verboten

Landkreis - Durch die anhaltende Trockenheit besteht in unserem Landkreis hohe Waldbrandgefahr! Auf den Bergen besteht sogar die höchste Gefahrenstufe 5.  

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit herrscht im Landkreis Rosenheim örtlich höchste Waldbrandgefahr. Das Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung im Landratsamt Rosenheim hat deshalb in Absprache mit dem Forstamt Rosenheim ein Verbot für das Anzünden von Daxen und sonstigen pflanzlichen Abfällen bis einschließlich Samstag (22. März) erlassen. Für Sonntag ist Regen angekündigt, der das Brandrisiko wieder senken soll.

Laut der Waldbrandindexkarte des Deutschen Wetterdienstes besteht im Landkreis Rosenheim die Gefahrenstufe 4, das heißt hohe Waldbrandgefahr. Auf den Bergen ist es sogar die höchste Gefahrenstufe 5, also sehr hohe Waldbrandgefahr.

Weitere Waldbrandgefahr-Stufen:

- In Mühldorf besteht die Gefahrenstufe 3 bis einschließlich Samstag

- In Trostberg besteht ab Donnerstag Gefahrenstufe 4, am Mittwoch noch Stufe 3

- Ebenso in Chieming und Piding

Alle DWD-Werte finden Sie auf dieser Internetseite!

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser