Rosenheimer mit "Maximilian Kreuz" geehrt

+
Günter Reichelt aus Rosenheim (l.) wurde mit dem "Maximilian Kreuz" geehrt.

Niederdorf/Rosenheim - Dem Rosenheimer Schatzmeister des Bundes der Bayerischen Gebirgsschützenkompanien Günter Reichelt wurde eine Ehre zuteil. Es ist nicht die erste Auszeichnung.

Im Rahmen des 23. Alpenregionsfestes der Schützenbünde aus Welsch- Süd- und Nordtirol und Bayern in Niederdorf im Pustertal, an dem rund 6000 Schützen teilnahmen, ehrte der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter im Anschluss an den vom Brixner Diözesanbischof Ivo Muser zelebrierten Festgottesdienst Persönlichkeiten, die sich um das Schützenwesen in der Alpenregion besonders verdient gemacht haben.

Das „Maximilian Kreuz“, eine der seltensten Auszeichnungen im Schützenwesen, erhielten aus der Hand des Landeshauptmanns der Landeskommandant der Welschtiroler Schützen Major Paolo Dalpra als der Hauptverantwortliche des Alpenregionstreffens 2012 in Vielgereut/Folgeria, der Schatzmeister des Bundes der Bayerischen Gebirgsschützenkompanien und Ehrenoberleutnant Günter Reichelt aus Rosenheim, der Gauhauptmann des Loisachgaues Michael Bromberger, der Ehrenmajor vom Bund der Tiroler Schützenkompanien Horst Strobl und der Bildungsoffizier der Tiroler Schützenkompanien Mag. Hartwig Röck.

Bereits 2010 wurde Günther Reichelt ausgezeichnet. Damals erhielt er von Ministerpräsident Horst Seehofer für sein langjähriges Ehrenamt das Ehrenzeichen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser