Zeitplan, Umleitungen und weitere Infos

So laufen die Bauarbeiten der Westtangente weiter ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bauphasen 2+3 mit Straßennetz (grün) und Behelfsfahrbahnen (Türkis)

Rosenheim/Kolbermoor - Die Bauarbeiten im Zuge der künftigen B15 Westtangente Rosenheim sind bereits im vollen Gange und werden auch noch einige Zeit andauern. Hier ein Überblick:

Seit 18.04.2016 laufen im Aicherpark die Bauarbeiten zur zukünftigen Anbindung der Georg-Aicher-Straße/Rosenheimer Straße an die künftige B 15 Westtangente Rosenheim. In einer ersten Bauphase wurde hierzu seit Ende April eine neue Verbindungsstraße zwischen der Anton-Jakob-Straße und der Oberaustraße errichtet. Der neue Straßenabschnitt soll im Laufe des Montags, den 27.06.2016, für den Fahrzeugverkehr freigegeben werden.

Es erfolgen jedoch noch Fertigstellungsarbeiten an den Gehwegen. Parallel laufen vom 20.06.2016 bis 01.07.2016 die weiteren Vorbereitungen zum eigentlichen Ausbau der Georg-Aicher-Straße/Rosenheimer Straße, inkl. der Vorbereitung einer im Gegenverkehr befahrbaren Baustellenumfahrung zwischen der Einmündung Oberaustraße und Dan- Küchen/östliche Zufahrt Toom-Baumarkt.

Am 04.07.2016 beginnen die Bauarbeiten an der Georg-Aicher-Straße von der Einmündung der Kolbermoorer Straße bis auf Höhe des Anwesens Dan-Küchen/östliche Zufahrt Toom-Baumarkt. Dabei werden zur schnelleren Bauabwicklung die Bauphasen 2 und 3 der Baumaßnahme zusammengefasst. Die Arbeiten an diesen beiden Bauabschnitten wer- den voraussichtlich bis Oktober 2016 andauern.

Bauphasen 2 und 3

Im Rahmen der Bauphasen 2 und 3 werden die Linksabbiegespuren für die zukünftige Anschlussstelle und die Anton-Jakob-Straße, sowie für die Steelcase-Zufahrt und die östliche Zufahrt zum Toom-Baumarkt angelegt. Gleichzeitig wird der gesamte Oberbau der Straße erneuert und der Straßenaufbau an die gestiegenen Anforderungen aus der Verkehrsbelastung angepasst. Verschiedene Versorgungsleitungen werden verlegt und er neuert.

Östlich der Einmündung der Anton-Jakob-Straße soll eine Querungsinsel für Fußgänger in der Georg-Aicher-Straße entstehen. Der südliche Gehweg wird auf 2,0m verbreitert. Zur Abwicklung der umfangreichen Arbeiten wird es notwendig, das Baufeld für den gesamten Verkehr zu sperren und über das verbleibende Straßennetz, inklusive der neu geschaffenen Verbindungsstraße, umzuleiten.

So wird der Verkehr umgeleitet

Der Verkehr aus Richtung Kolbermoor mit Ziel Äußere Münchner Straße/Rosenheim wird über die Oberaustraße bis zur Äußeren Münchner Straße geleitet. Verkehrsteilnehmer mit Zielen im Osten des Aicherpark- Geländes werden über die Oberaustraße und die neue Verbindungsstraße um das Baufeld herum zurück auf die Georg-Aicher-Straße geleitet. Der Verkehr aus Richtung Rosenheim mit Ziel Kolbermoor kommend wir bereits ab der Äußeren Münchner Straße auf die Oberaustraße geleitet.

Verkehrsteilnehmer aus dem östlichen Bereich des Aicherparks werden über die neue Verbindungsstraße und die Oberaustraße in Richtung Kolbermoor geleitet. Für den Durchgangsverkehr zwischen Rosenheim und Kolbermoor ohne Zwischenziele im Aicherpark-Gelände besteht auch die Möglichkeit auf die Staatsstraße 2078 auszuweichen und den Baustellenbereich somit zu umfahren. Aufgrund der Arbeiten an der Georg-Aicher-Straße wird es auch notwendig die Durchfahrtsmöglichkeit durch die Anton-Jakob-Straße für die Dauer dieser Bauphase zu unterbrechen.

Die Anliegergrundstücke bleiben im Rahmen einer Sackgassenregelung jedoch erreichbar. Die Baumaßnahme „Ausbau der Georg-Aicher-Straße/Rosenheimer Straße“ erfolgt durch das Staatliche Bauamt Rosenheim in enger Abstimmung mit den Städten Rosenheim und Kolbermoor. Den Auftrag für die Bauarbeiten hat im Rahmen eines offenen Verfahrens die Firma Zosseder aus Eiselfing erhalten. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Arbeiten und die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser