Teilnehmer am Parlamentarischen Patenschaftsprogramm

Ein Jahr lang in den USA lernen und arbeiten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Josef Huber, MdB Daniela Ludwig, Jonas Mattig

Rosenheim/Flintsbach - Für zwei Burschen aus dem Landkreis Rosenheim ging ein großer Traum in Erfüllung. Sie nahmen am Parlamentarischen Patenschaftsprogramm teil und wurden ausgewählt:

Für Jonas Mattig aus Rosenheim und Josef Huber aus Flintsbach ist ein Traum in Erfüllung gegangen: sie dürfen ein Jahr lang in den USA leben und sich dort weiterbilden. Die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela schlug die beiden für eine Teilnahme am Parlamentarischen Patenschaftsprogramm (PPP) des Deutschen Bundestages vor – und beide wurden ausgewählt. Jonas Mattig ist erst 15 Jahre alt. Der Schüler am Karolinen-Gymnasium reist nach Mellen in Wisconsin. In der Nähe des 700-Einwohner-Dorfes wird er ein College besuchen und in einer Gastfamilie wohnen. „Ich freue mich riesig darauf. Ich hoffe, dass ich mein Englisch verbessern und viel über die USA lernen kann.“

Anders sieht der Aufenthalt für Josef Huber aus. Der 22jährige Betriebselektriker durfte erst drei Tage mit anderen Teilnehmern des Programms in New York verbringen. Jetzt besucht er für ein halbes Jahr ein College in West Virginia. Danach heißt es: Arbeit suchen! „Wir müssen uns selbst eine Stelle suchen, als Elektriker werde ich sicher etwas finden“, meinte Huber vor seiner Abreise. „Für mich ist das ein Traum. Denn ich will die Welt sehen, neue Leute kennenlernen, aber auch den Amerikanern alles über Bayern nahebringen.“

Daniela Ludwig gab den beiden jungen Teilnehmern vor der Abreise bei einem Termin im Wahlkreisbüro noch Tipps mit auf den Weg. „Nutzen Sie die Zeit in den USA, um möglichst viel von Land und Leuten kennenzulernen, und um sich selbst weiter zu bilden. Das Parlamentarische Patenschaftsprogramm bietet dazu viele Gelegenheiten. Ich kann auch allen Schülerinnen, Schülern und jungen Berufstätigen nur empfehlen, sich für dieses Programm zu bewerben. Für das Austauschjahr 2017/2018 läuft die Frist bereits jetzt.“

Bis zum 16. September 2016 können sich Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige für ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms für das Austauschjahr 2017/2018 bewerben. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses für junge Deutsche und US-Amerikaner. Bundestagsabgeordnete übernehmen für die Jugendlichen eine Patenschaft. Die deutschen Schülerinnen und Schüler besuchen in den USA eine High School, die jungen Berufstätigen gehen auf ein College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die zum Zeitpunkt der Ausreise (31.7.2017) mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise (31.7.2017) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein. Das PPP-Stipendium umfasst die Kosten für die Reise, Vorbereitung und Betreuung sowie notwendige Versicherungen. Alle Infos zur Bewerbung gibt es im Internet unter www.bundestag.de/ppp.

 

Quelle: Pressemeldung Abgeordnetenbüro Daniela Ludwig, CSU

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser