Doppelmorde, "Dreckskarre" und Horror-Crash  

Die Top-10 Artikel im Februar

rosenheim24.de hat die zehn meistgelesenen Artikel des Monats zusammengefasst. Schreckliche Doppelmorde in Rott am Inn und in Königsdorf , ein Horror-Crash und Explosionen dominierten die Themen im Februar in unserem Gebiet.

1. Doppelmord in Rott am Inn - 25-jähriger Türke ermordet zwei Rentner

In diesem Haus ereignete sich die brutale Messerattacke

In der Nacht des 27. Februars ermordete ein 25-jähriger psychisch labiler Türke in einem Haus Nahe des Rotter Martkplatzes eine 66-jährige Frau und einen 73-jährigen Mann. Auslöser der Tat war nach bisherigen Erkenntnissen eine Streitigkeit aufgrund einer Lärmbelästigung. Die 20-jährige Freundin des Täters, welche auch bei der Gewalttat vor Ort war, wurde in das Bezirksklinikum eingewiesen.

Rott am Inn: Doppelmord durch Messerattacke

2. E-bay-Internet-Hit "Dreckskarre": Die Frau meldet sich zu Wort

Bereits im Januar berichtete rosenheim24.de über die witzige E-Bay-Anzeige eines niedergeschlagenen Mannes: "Verkaufen 'unseren' VW Touran. Meine Frau fährt die Karre fast zu 95%, hat allerdings nie einen Unfall gehabt - das ist das einzige was ich hier lobend erwähnen möchte, also der Touran ist unfallfrei".Im Februar meldete sich seine beschuldigte Frau zu Wort: "Ich habe falsch getankt, aber das kann doch jedem mal passieren".

3. Bluttat in Königsdorf: Zwei Tode, eine Schwerverletzte

Zwei Tote bei Gewaltverbrechen in Oberbayern

Im Königsdorfer Weiler Höfen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wurden am 25. Feburar ein toter Mann, eine tote Frau und eine schwerverletzte Frau entdeckt. Die Einbruchsspuren an der Haustüre und weitere Indizien deuten eindeutig auf eine Tat mit räuberischen Hintergrund hin.

Bilder vom Tatort in Königsdorf

4. Nach Tragödie in Gartenlaube - Herzergreifende Traueranzeige

Der schreckliche Tod von sechs Jugendlichen in Unterfranken hat ganz Deutschland geschockt.

Am 3. Februar ist in einer Zeitung eine herzzerreißende Traueranzeige einer betroffenen Familie aufgetaucht. "Ich liebe dich irre arg", heißt es dort neben einem Foto, das mit Rebecca (18) und Rene (19) zwei der Toten zeigt. Die beiden starben genau wie Kevin (19), Florian (19), Felix (19) und Michael (18) bei dem Unglück auf grausame Weise.

5. Horror-Crash in Oberaudorf - 21-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Zunächst hatte es noch einen Hoffnungsschimmer gegeben für den jungen Fahranfänger, welcher am 12. Februar auf der St 2089 frontal gegen einen Baum geprallt ist. Doch dann vermeldete das Polizeipräsidium Oberbayern Süd die tragische Nachricht: "Der 21-Jährige ist inzwischen seinen Verletzungen erlegen". 

6.   Frischgebackener Vater stirbt bei Unfall auf Nach-Hause-Weg

Symboldbild Collage: Geburt / Warndreieck

Nachdem seine Frau ihr gemeinsames Kind entbunden hatte, machte sich ein 29-jähriger Familienvater gegen 3 Uhr früh in Oranienburg auf den Heimweg von der Klinik, da im Elternraum kein Platz mehr frei war. Der frischgebackene Vater geriet wahrscheinlich vor Aufregung auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Bus.

7.Asylantrag eines SBR-Basketball-Spielers und Nachwuchstrainers aus Liberia abgelehnt

Seit Jahren engagiert sich Varfie Komah auch in der Nachwuchsarbeit des Vereins

Nachdem das Bundesamt für Migration den Asylantrag von Varfie Komah abgelehnt hatte, wendete sich der Sportbund DJK Rosenheim mit einem emotionalen Appell an die Öffentlichkeit:"Varfie ist Teil der SBR Familie geworden, er ist der SBR! So bunt, so vielfältig so engagiert und familiär! - Varfie Kopf hoch! Wir kämpfen für Dich! Dein SBR"

8. Zahlreiche Personen geben Führerschein freiwillig ab

(Montage)

Die Polizeiinspektion im unterfränkischen Schweinfurt sah sich am Monatsbeginn mit einem ungewöhnlichen Ansturm konfrontiert. Dutzende Autofahrer, die wegen eines Verkehrsdelikts zu einem einmonatigen Fahrverbot verurteilt wurden, gaben ihre Fahrerlaubnis zum Beginn des kürzesten Monats ab. Somit ist der Februar der beliebteste "Führerscheinabgabemonat“.

9. Explosion in Bad Wiessee - Schaden in Millionenhöhe

Feuerwehr - Gefahrgutunfall

Schwere Verletzungen erlitten zwei Männer  im Alter von 42 und 34 Jahren am 13. Februar bei einer Explosion mit anschließendem Brand im Gebäude des Rettungsdienstes / Wasserwacht und Feuerwehr in Bad Wiessee.

Bad Wiessee: Großbrand nach Explosion in Feuerwehrhaus 

10. Mehrere Hundertausend Euro Schaden bei Dachstuhlbrand in Rosenheim 

Gegen 22.40 Uhr entwickelte sich am 13. Februar in einem Wohnhaus in der Sedanstraße ein verheerender Dachstuhlbrand.

Bilder: Dachstuhl-Brand in Rosenheim

mz

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © mb

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser