Deutlich mehr Patienten in Rosenheim und Wasserburg

Neuer Wildtyp von Noro-Virus im Umlauf?

+

Rosenheim/Wasserburg - Der Norovirus grassiert auch in der Region so früh wie lange nicht mehr. Möglicherweise ist ein neuer Wildtyp des Virus im Umlauf.

Gegen diesen haben die Menschen möglicherweise noch keine Antikörper.  Normalerweise geht der Norovirus erst im Januar und Februar um. Heuer wird eine erheblich längere Saison erwartet, heißt es aus dem Rosenheimer Krankenhaus. Das berichtet Radio Charivari.

30 Patienten wurden im Dezember 2016 bisher eingeliefert, im Vorjahr waren es nur sechs in Rosenheim und Wasserburg. Trotz der hohen Zahlen gibt es im Gegensatz zu manch anderen bayerischen Krankenhäusern keinen Aufnahmestopp in den RoMed-Kliniken.

Auch in München schlagen Experten Alarm: Ungewöhnlich viele Münchner plagen sich derzeit mit heftigem Durchfall, Erbrechen und den Folgen herum. Sogar eine Schule wurde laut einem Bericht der tz lahm gelegt. Am Gisela-Gymnasium in Schwabing fehlte am Montag beispielsweise ein Viertel der Schüler! "Uns wäre es lieber gewesen, dass die Schule diese Woche geschlossen geblieben wäre", sagte eine Sekretärin der Zeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser