Was ist an diesem Wochenende geboten?

Landkreis - Dieses Wochenende hat vor allem in musikalischer Hinsicht einiges zu bieten. Aber auch eine Höhlenwanderung wäre möglich! Hier sind unsere Tipps:

Veranstaltungstipps für Samstag, den 11. Oktober

Neurosenheimer

  • Beginn: 20 Uhr

  • Ende: 22 Uhr
  • Erlöserkirche

  • Königstraße 23, 83022 Rosenheim

  • Tel.: 08031-61309

Benefizkonzert der "Weibertruppe mit Tubamann" für Plan zum Welt-Mädchentag. Platzreservierung erwünscht !

Höhlenwanderung: "Mensch und Höhle" rund um Oberaudorf

  • Beginn: 9.15 Uhr

  • Ende: 17 Uhr
  • 83080 Oberaudorf
  • Gebühr: 12 Euro
  • Information und Anmeldung bei der vhs, Telefon 08061/4444
  • Bitte mitbringen: solide Wanderausrüstung, feste Schuhe, Taschenlampe, Geld für Mittagspause und Hocheckbahn

Bei dieser Exkursion besuchen wir mehrere interessante Höhlen rund um Oberaudorf. Zum Auftakt wandern wir zur Grafenhöhle, einer mittelalterlichen Höhlenburg in steiler Felsenwand! Nach der Rückkehr ins Tal verschnaufen wir beim Höhlenhaus "Weber an der Wand", einem herausragenden kulturhistorischen Denkmal mit ausführlicher Besichtigung. Anschließend fahren wir mit der Hocheckbahn, wo wir, nach einer Mittagspause mit prächtiger Fernsicht im Gasthof Hocheck, frisch gestärkt die Höhle am Schwarzenberg erwandern. Dort lassen sich die Prozesse der Höhlenentstehung gut studieren. Zurück im Tal - am schnellsten geht es mit der Sommerrodelbahn - führt die Wanderung über den Schlossberg an den Gängen unter der Audorfer Burg vorbei. Die Besichtigung des Museums im Burgtor (mit Höhlenfunden) rundet den informativen Tag ab.

Kieferer Puppentheater

  • Beginn: 15.30 Uhr

  • Kieferer Puppentheater

  • Am Neugrund 14, 83088 Kiefersfelden

Das Puppentheater tritt auf mit dem Stück "Inka-Träume Ureinwohner Perus".

Freispruch - Die Wortbühne / Poetry Slam mit Musik von Fräulein Ton

  • Beginn: 20 Uhr

  • Stadtbibliothek Rosenheim

  • Am Salzstadel 15, 83022 Rosenheim

  • Tel.: 08031 - 3651443

  • Fax: 08031 - 3652045

  • E-Mail: stadtbibliothek@rosenheim.de

  • Eintritt: 3 - 5 Euro. Karten an der Abendkasse.

Dichterwettstreit - nächste Runde

Sieben Minuten stehen den Slammern zur Verfügung, um mit ihren Texten das Publikum zu fesseln. Musikalisch begleitet wird der Abend von Fräulein Ton, einem Rosenheimer Bandprojekt um die drei Sängerinnen Tanja Wolfarth, Andrea Kudella und Simona Neri, die überraschende Arrangements der Popmusik präsentieren. Die Musiker Heidi Martl, Clemens Wagner, Manfred Hölzel und Janis Carow sorgen für den besonderen Sound der Jazz-Pop-Formation.

Aibling ABO: Mulo Francel & Friends, Escape

  • Beginn: 20 Uhr

  • Ende: 22 Uhr
  • Kurhaus

  • Wilhelm-Leibl-Platz 1, 83043 Bad Aibling

Escape ist eine musikalische Aufforderung: Schlüpfen Sie zwischen den Maschen der gängigen Muster hindurch, schieben Sie den Vorhang der Alltagsberieselung beiseite, wagen Sie einen Blick dahinter, haben Sie Mut zur Eskapade!

Der Saxophonist Mulo Francel entfesselt die Sinne mit seinen Liedern, Eigenkompositionen und waghalsigen Improvisationen. Seine Musik ist freimütig und kraftvoll und schöpft doch aus der uralten Bandbreite menschlicher Gefühlswelt: von sehnsuchtsvoller Melancholie bis hinzupackender Abenteuerlust. Mulo Francel, der kreative Wirbelwind von Quadro Nuevo, spielt in einer hochkarätigen Besetzung seine Kompositionen und Lieblingsstücke: gefühlvolle Balladen, feurige Latin-Grooves, kubanische Walzer, seinen Weltmusik-Hit 'Die Reise nach Batumi' und sicher auch eines seiner kuriosen Gewürzlieder. Dies alles transformiert in einen lässig swingenden Kontext mit viel Raum für Kreativität und energetische Höhenflüge.

Veranstaltungstipps für Sonntag, den 12. Oktober

Kaffeehausmusik mit dem "Susi-Weiss-Salonensemble"

  • Beginn: 15 Uhr

  • Ende: 17 Uhr
  • Cafe-Restaurant im Park (Kurhaus)

  • Wilhelm-Leibl-Platz 1, 83043 Bad Aibling

  • Tel.: 08031/2013

  • Kosten: 3 Euro

Das Trio spielt in wechselnder Besetzung, Klavier, Kontrabass und abwechselnd Klarinette oder Violine, und die drei haben es sich zur Aufgabe gemacht, längst Vergessenes aus den Bereichen Operette, UFA-Schlager, Walzer, Tango, Evergreens musikalisch "unter die Leute zu bringen".

EFFI

  • Beginn: 17 Uhr

  • Ende: 20 Uhr
  • TAM-OST

  • Chiemseestraße 31, 83022 Rosenheim

  • Tel.: 08031-234180

Schauspiel von Jutta Schmidt nach dem Roman "Effi Briest" von Theodor Fontane. Die temperamentvolle Effi ist noch sehr jung, als sie von ihren Eltern in die Ehe mit Baron von Innstetten gedrängt wird. Er ist mehr als doppelt so alt wie Effi, ist ein ehemaliger Verehrer ihrer Mutter - und dennoch macht ihr die Mutter den Bewerber schmackhaft. Das naive junge Ding hat keine Vorstellung davon, was durch diese Heirat auf es zukommt, lässt sich aber von der gesellschaftlichen Stellung verlocken, die durch diese gute Partie zu erwarten ist. Nach der Hochzeitsreise zieht Effi mit ihrem Ehegemahl, dem karrierebewussten Landrat, an die hinterpommersche Küste. Doch in seinem Haus in Kessin gestaltet sich das Leben nicht nur recht langweilig, auch ein angeblicher Spuk in der weitläufigen Villa macht ihr zu schaffen. Trotz der Geburt ihrer Tochter bleiben die Tage ereignislos für die lebenshungrige junge Frau. So hat der attraktive Major von Crampas leichtes Spiel, sie zu verführen. Sie beginnt eine kurze, heftige Affäre mit ihm. Aber als ihr Ehemann nach Berlin versetzt wird, ist Effi glücklich über die Chance, sich aus ihrem bisherigen Leben und dem verbotenen Verhältnis befreien zu können. Sechs Jahre später entdeckt Innstetten die Liebebriefe von Crampas an seine Frau Effi. Er fordert ihn zum Duell. Crampas verliert sein Leben, Innstetten verstößt Effi gegen sei eigenes Gefühl, Effi lebt - auch ohne den Schutz ihrer Eltern - bis zu ihrem Tod allein. Stolz und Konvention haben über Güte und Vergebung gesiegt. Jutta Schmidt hat diese Lebensgeschichte als Bühnenfassung aus dem Roman "Effi Briest" mit großem Respekt vor der Sprache des Autors Theodor Fontane herausgelöst und bringt seine Dialoge mit ihren Schauspielern zum Klingen. Im Ensemble TAM-OST spielen Steffi Flader und Jutta Schmidt, Christian Domnick, Günter Hendrich und Tobias Huber. Regie führt Jutta Schmidt. Reservierungen unter 08031-234180 oder www.tam-ost.de

30. Rosenheimer Kleinkunsttage 2014: Donnerbalken

  • Beginn: 20 Uhr

  • Ende: 22.30 Uhr
  • Bühne im Lokschuppen

  • Laziseplatz 83022 Rosenheim

Musik "Reime, Beats und Bläser"

Die Münchner Band Donnerbalkan steht vor allem für eines: Ihre enorme musikalische Bandbreite verbunden mit ungebremster Spielfreude. Die zehn charmanten Damen und Herren bedienen sich dabei jeder Stilrichtung die ihnen Spaß macht. Von Reggae- und Hip-Hop-Beats über gefühlvolle, intime Balladen, bis hin zu explosivem Brass-Pop mit folkloristischen Elementen ist dabei alles vertreten, was die Tanzlust weckt. Diese facettenreiche, mitreißende Mischung, die direkt in Herz und Beine geht, ist nicht nur live, sondern auch auf ihrem ersten Album "Reime, Beats und Bläser" zu genießen - Patchwork-Musik vom Feinsten. Die Formation aus fünf Bläsern und zwei Schlagzeugern, dazu Akkordeon, Geige und eine Sängerin, erzeugt ihren eigenen, unverwechselbaren Sound. Ihr Ziel: Dass das Publikum über die großartige Wirkung von Musik genauso glücklich ist wie die Band selbst.

Die Bandmitglieder: Alioscha, Anna, Christian, Fabian, Felix, Franziska, Julia, Jutta, Katharina, Tilmann.

"Josef von Nazareth - damals und heute"

  • Beginn: 19 Uhr

  • Pfarrzentrum Oberwöhr

  • Krainstraße 23, 83026 Rosenheim

  • Tel.: 08031/40270

Ein Abend mit Liedern und Geschichten um den Hl. Josef. Gestaltung: Brigitta Terme + Chor + Ulrike Nagl.

THE VOODOOHOUNDS

  • Beginn: 20.30 Uhr

  • Ende: 23 Uhr
  • Le Pirate

  • Ludwigsplatz 5, 83022 Rosenheim

  • Tel.: 08031 13399

Die "Voodoohounds" spielen im Blues im Stil der 50er und 60er Jahre und schaffen es, das Feeling, die Spielfreude und dem mitreißenden Groove dieser Musik absolut authentisch und glaubwürdig rüberzubringen. Mit der klassischen Besetzung von Gitarre, Mundharmonika, Bass und Schlagzeug zaubern die vier erfahrenen Musiker aus dem Süden Deutschlands, die Stimmung aus amerikanischen Blues-Clubs auf die Bühne. Die Stilrichtung reicht hierbei vom Jump- und Swing-Blues der US-Westküste, bis zum Texas- und Chicago-Blues. Die Band spielt sowohl Eigenkompositionen, als auch eigene Interpretationen selten gehörter Bluesstücke. Die Zuhörer erwartet mit den "Voodoohounds" ein abwechslungsreicher Live-Musik Abend mit kraftvollem und ehrlichem Blues mit Groove-Garantie.

Weitere Tipps und Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser