Wochenendbilanz im Landkreis

Bilanz: Vier Unfälle - zwei Verletzte

Landkreis - Seit Freitagmittag ereigneten sich im Dienstbereich der Verkehrspolizei Rosenheim vier Verkehrsunfälle, zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Ein 54-jähriger Bestatter wollte am Freitag Nachmittag mit einem Leichenwagen an der Anschlussstelle Rosenheim von der A 8 abfahren. Dabei übersah er, dass im Kurvenbereich der Ausfahrt mehrere Fahrzeuge verkehrsbedingt hatten anhalten müssen und fuhr auf den Skoda eines 46-Jährigen auf. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Skoda noch auf den davor stehenden Volvo eines 28-jährigen Österreichers aufgeschoben. Der Fahrer des Skoda und des Volvo wurden dabei leicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 9500 Euro.

Am späten Samstag Vormittag ereignete sich auf der A 8, im Gemeindebereich von Frasdorf, eine Unfallflucht. Ein 27-jähriger Schwede fuhr mit seinem Audi auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Salzburg, als ein Wohnmobil mit deutscher Zulassung den Fahrstreifen wechselte und sein Fahrzeug dabei seitlich leicht touchierte. Der 67-jährige Fahrer des Wohnmobils setzte seine Fahrt fort, obwohl der 27-Jährige durch Hupen und Gesten versuchte, ihn zum Anhalten zu bewegen. Gegen ihn wird nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.

Bei der Kontrolle eines österreichischen Klein-Lkw am Freitag Nachmittag auf der A8 wurden bei der 41-jährigen Beifahrerin, einer deutschen Krankenschwester, verschreibungspflichtige Tabletten, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, aufgefunden. Da die 41-Jährige, die die Tabletten aus Österreich mitgebracht hatte, kein Rezept dafür vorweisen konnte, wurden sie sichergestellt. Gegen die Krankenschwester wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Schmuggel von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Einer Streife der Verkehrspolizei Rosenheim fiel am Freitag kurz vor Mitternacht auf der A8 ein polnischer Kleintransporter auf, der mit leichten Schlangenlinien unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 28-jährige polnische Fahrer übermüdet war. Die Weiterfahrt wurde ihm daher erst nach einer angemessenen Ruhepause gestattet.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser