Teure Musik: GEMA-Umstellung trifft Rosenheimer Lokale

Rosenheim - Wenn die GEMA im Januar 2013 ihre neuen Gebühren einführt, werden viele Lokale, Bars, Restaurants, Clubs oder auch Sonnenstudios an ihre finanziellen Grenzen stoßen.

Einige werden das finanziell nicht überleben, sagte Georg Stadler vom Club „Hundertquadrat“ in Rosenheim.

In seinem Club erhöhen sich die GEMA-Gebühren 2013 um über 100 Prozent, sagte Stadler. Seiner Meinung nach sei die Neuberechnung der Gebühren reine Augenwischerei der GEMA. Diese hätten den Einzug der digitalen Musik verpasst und versuchten nun an ihr Geld zu kommen. Inzwischen gibt es ein Petition gegen die neuen Gebühren unter: openpetition.de. Aktuell haben sich knapp 109.000 Gebühren-Gegner dort eingetragen.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser