Zwei Mandate für die ÖDP im Bezirkstag Oberbayern

ÖDP: Johanna Schildbach-Halser wiedergewählt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die langjährige ÖDP Bezirksrätin Johanna Schildbach-Halser aus Rosenheim wurde mit 4,1 % der Erststimmen wieder in das oberbayerische Bezirksparlament gewählt.

Die langjährige ÖDP-Bezirksrätin Johanna Schildbach-Halser aus Rosenheim wurde mit 4,1 % der Erststimmen wieder in das oberbayerische Bezirksparlament gewählt, diesmal zusammen mit dem Münchner Stadtrat und Gewässerökologen Tobias Ruff, der nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Traunsteiner Andreas Huber schließlich das zweite Bezirkstagsmandat für die ÖDP errang. Insgesamt erzielte die ÖDP im Bezirk Oberbayern ein Ergebnis von 3,1 % der Stimmen.

Im Landkreis Rosenheim waren es 3,6 %. Johann Wenisch aus Ramerberg trat zum ersten mal an und erhielt im Stimmkreis Rosenheim-West auf Anhieb 3,3 % der Erststimmen. In den Bezirken Schwaben, Niederbayern, Oberpfalz und Mittelfranken ist nun die ÖDP ebenfalls mit Bezirksräten vertreten.

Landtagsdirektkandidat Josef Fortner erzielte 2,9 % der Erststimmen für Rosenheim Ost und lag damit noch vor seinen Herausforderern der FDP und der Linken. Die Zweitstimmen bei der Landtagswahl betrugen für Rosenheim-Ost 2,6 % und für Rosenheim-West 2,1 % und liegen dabei leicht über dem Landesdurchschnitt von 2 %. Insgesamt hatte man in Bayern über 27.000 Wählerstimmen dazugewonnnen. Die ÖDP Rosenheim freut sich über das gute Abschneiden ihrer Direktkandidaten und über die Verdoppelung der Mandate im Bezirk Oberbayern und bedankt sich herzlich bei den Wählern.

Pressemitteilung ÖDP Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser