Rosenheimer Bauernherbst geht bald los

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sebastian Friesinger udn Annemarie Biechl machen mit dem Landrat Brotzeit.

Rosenheim/Flintsbach - Im Zuge des Bauernherbstes präsentieren sich ab Mitte September Bauers-, Wirts- und Handwerksleute mit ihren Angeboten.

Lesen Sie auch:

Rosenheimer erwarten den Bauernherbst

Eine schöne Zeit nach dem Rosenheimer Herbstfest verspricht die Zeit des „Rosenheimer Bauernherbstes“ zu werden. VonMitte September bis Mitte November präsentieren sich Bauers-, Wirts-, Handwerks- und Veranstaltungsleute. Bei einer Präsentation des heurigen Bauernherbst-Programms in der „Alten Post“ von Fischbach in der Gemeinde Flintsbach wurde neben dem ehrenamtlichen Engagement der vielfältig Beteiligten und den kulinarischen Köstlichkeiten aus der heimischen Region auch das aktuelle Veranstaltungsheft vorgestellt.

Eröffnung des Rosenheimer Bauernherbstes

Insgesamt 400 Veranstaltungen wurden erfasst, davon 60 mit bäuerlichen Themen, 27 Traditionsveranstaltungen, 145 Termine in Verbindung mit kulinarischen Spezialitäten und 168 mal mit Musik und Kultur. Die Auswahl erfolgte von insgesamt 1.600 gemeldeten Terminen aus dem Landkreis Rosenheim, doch galt es für jede einzelne Veranstaltung bestimmte Kriterien zu erfüllen, um in den Bauernherbst-Kalender aufgenommen zu werden. Viel Lob für das ehrenamtliche Zusammenwirken von Produzenten, Verarbeitern, Verkäufern, Verbrauchern und Sponsoren gab es von Landesbäuerin und Schirmherrin Annemarie Biechl, von Landrat Josef Neiderhell und von RegRo-Vorsitzendem Sebastian Friesinger. Das aktuelle Veranstaltungs- und Aktionsheft mit Hinweisen zu mitmachenden Gastronomen und zu Bauernmärkten ist ab sofort kostenlos erhältlich, nähere Informationen gibt es auch im Internet unter www.bauernherbst.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser