+++ Eilmeldung +++

Urteil

Salafistenprediger Sven Lau muss fünfeineinhalb Jahre in Haft

Salafistenprediger Sven Lau muss fünfeineinhalb Jahre in Haft

Auf geht's zum "Rosenheimer Bauernherbst"

Rosenheim - Es ist Erntezeit und damit locken wieder regionale Köstlichkeiten, Musik und Veranstaltungen auf den 11. Bauernherbst. Erstmals werden auch Erlebnisführungen angeboten.

„Wenn es den ‘Rosenheimer Bauernherbst‘ nicht schon bereits gäbe, dann müsste man ihn schleunigst erfinden!“ So das liebevolle Urteil von Schirmherrin und Ehrenlandesbäuerin Annemarie Biechl MdL. Mit dem diesjährigen Bauernherbst-Programm können Einheimische und Gäste bereits zum elften Mal Stadt und Landkreis Rosenheim auf einzigartige Weise entdecken:

Bauernherbstmärkte bieten ausgezeichnete regionale Produkte an und Volksmusikgruppen spielen zum Hoagart auf. Auf der Schmankerlstraße am Ludwigsplatz in Rosenheim präsentieren am 27. September über 30 heimische Aussteller ihre regionalen Produkte. Ein weiterer Herbsthöhepunkt ist der Apfelmarkt in Bad Feilnbach, bei dem sich vom 11. bis 13. Oktober alles rund um das beliebte Kernobst dreht. Zusätzlich bereichern spezielle Bauernherbstspeisen ausgewählter Gastronomen der Region das Programm. Die Bäckerinnung Rosenheim hat ein Rezept für ein Kürbisbrot kreiert, das bis Mitte November in vielen Bäckereien angeboten wird. Bis zum 10. November können Gäste in zehn Häusern den „Kulinarischen Herbst“ genießen.

Erstmals hat auch der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland eine zusätzliche Angebotsreihe für den „Rosenheimer Bauernherbst 2013“ entwickelt. Einheimische und Gäste können ab sofort spezielle Erlebnisführungen mit „köstlichen“ Elementen bei Chiemsee-Alpenland Tourismus (Telefon 08051/96555-0) – gerne auch online unter www.chiemsee-alpenland.de (Stichwort: Rosenheimer Bauernherbst) – buchen.

Streifzug durch die Biergeschichte in Rosenheim

Ein „Streifzug durch die Brauerei und Biergeschichte“ bei Auerbräu in Rosenheim zeigt auf, was alles stimmen muss, damit am Ende ausgezeichnete Biere aus dem Sudkessel kommen. Zum Abschluss der nachmittäglichen Führung, die an vier Terminen (23. September, 7./28. Oktober, 4. November) angeboten wird, können dann Bierspezialitäten und eine zünftige Brotzeit genossen werden. Die Kosten betragen 5 Euro pro Person (inklusive Bierprobe und Brotzeit).

Wirtshaus-Triathlon in Oberaudorf

Beim Wirtshaus-Triathlon in Oberaudorf geht es mit einem gemütlichen Weißwurstfrühstück los. Nach einer leichten Wanderung bergauf steht die Mittagseinkehr im Berggasthof mit herrlichem Panoramablick auf dem Programm. Kaffee und Kuchen gibt es zum dritten „Einkehrschwung“ bei einer kleinen Alm. Die Erlebnisführungen finden am 13. und 27. September jeweils von 9 bis ca. 15 Uhr statt. Die Kosten betragen 6 Euro pro Person (Kinder bis 16 Jahre frei), Verzehr im Preis nicht enthalten.

Pferdekutschfahrt in Bernau

Am 14./21./28. September bietet der Seppenbauer in Bernau seine berühmten Pferdekutschfahrten an. Mit den kraftvollen Noriker-Bauernrössern erkunden die Teilnehmer bei einer Kutschfahrt die reizvolle Landschaft zwischen Kampenwand und Chiemseemoor. Eine Bauernherbstbrotzeit und Erzählungen der Bäuerin runden den Nachmittag ab. Die Kosten betragen 18 Euro pro Person (Kinder von fünf bis 14 Jahren 12 Euro).

Kirchweihfest in Amerang

Am 21. Oktober (Kirchweihmontag) gibt es im Bauernhausmuseum Amerang in Zusammenarbeit mit dem Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern ein Kirchweihfest mit Kirtahutsch`n und Volksmusik. Um 14 Uhr spielt die „Isengau Musi“ zum Tanz auf, um 14.30 Uhr laden die Moritaten- und Wirtshaussänger zum geselligen Mitsingen ein. Beim Kinderprogramm erleben auch die Jüngeren einen abwechslungsreichen Nachmittag mit Miniatur-Drechselwerkstatt und Kasperltheater. Die Kosten betragen 6 Euro pro Person (Familienkarte 12 Euro inklusive Schmalznudeln und Liederheft).

Sauerkraut machen in Bad Aibling

Am 26. Oktober, 16 bis 18 Uhr, können die Teilnehmer im Bergschuster-Hof in Bad Aibling unter Anleitung einer Hauswirtschaftsmeisterin selbst Sauerkraut machen wie zu Omas Zeiten. Neben vielen Tipps rund ums Kraut gibt es auch ein Rezeptheft zum Mitnehmen. Die Kosten betragen 25 Euro pro Person (5 Euro Materialkosten vor Ort zahlbar).

In der neuen Chiemsee-Alpenland-Broschüre „Rosenheimer Bauernherbst 2013“ sind die Erlebnisführungen detailliert dargestellt, ebenso die wichtigsten Bauernherbst-Termine, Tipps zum Einkehren und herbstliche Rezeptideen. Die kostenlose Broschüre liegt in den Tourist-Infos der Region auf bzw. kann unter Telefon 08051/965550 im Chiemsee-Alpenland-Infocenter in Bernau-Felden angefordert werden. Weitere Informationen gibt es auch unter www.chiemsee-alpenland.de (Stichwort: Rosenheimer Bauernherbst).

Chiemsee-Alpenland Tourismus

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser