Hunde kosten bald mehr

2016 werden Hunde teurer

+
Hunde werden teurer? Auch in Rott wird die Hundesteuer erhöht

Rott – Die Gemeinde Rott wird ab dem Jahr 2016 mehr Hundesteuer einnehmen. Der Gemeinderat beschloss die Erhöhung der Steuer, die als kommunale Aufwandssteuer deklariert ist.

Eine Gemeinde ist nach Art. 3 des Kommunalabgabengesetzes berechtigt, Hundesteuer anzusetzen und gegebenenfalls auch zu erhöhen. Bisher betrug die Hundesteuer im Gemeindegebiet Rott am Inn jährlich 30 Euro für den ersten Hund und 50 Euro für jeden Weiteren. Die Werte lagen nach Erkenntnissen der Gemeindeverwaltung deutlich unter den Durchschnittswerten anderer Kommunen im Landkreis Rosenheim. Bis 2015 wurden in Edling für den ersten Hund 80 Euro Hundesteuer verlangt, in Griesstätt waren es 55 Euro und in der Stadt Wasserburg 60 Euro für den ersten Hund. Der Gemeinderat hat sich nun dazu entschlossen, eine Erhöhung der Hundesteuer ab 2016 durchzubringen. Ab 2016 wird für den ersten Hund sowie weitere Hunde jeweils 60 Euro pro Jahr verlangt, für einen Kampfhund sogar 300 Euro.

Auch in anderen Kommunen wird die Hundesteuer teilweise erhöht.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rott

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser