Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Reise in die Rotter Geschichte

Gemeinde und Theaterverein Rott laden zur historischen Ortsführung

Entführen in eine Reise durch die Rotter Geschichte: Die Schauspieltruppe der historischen Theaterführung. Mit von der Partie ist auch Bürgermeister Daniel Wendrock (6. v.l.) in der Rolle des Klostergründers Graf Kuno. Rechts außen: Regisseur Konrad Gruber.
+
Entführen in eine Reise durch die Rotter Geschichte: Die Schauspieltruppe der historischen Theaterführung. Mit von der Partie ist auch Bürgermeister Daniel Wendrock (6. v.l.) in der Rolle des Klostergründers Graf Kuno. Rechts außen: Regisseur Konrad Gruber.

Die Gemeinde Rott a. Inn und der Rotter Theaterverein laden am Samstag den 29. Oktober 2022 ab 15 Uhr zur historischen Theaterführung durch Rott a. Inn ein. Ausgangspunkt ist der Haupteingang der Klosterkirche.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rott am Inn - Die insgesamt dreizehn Schauspielerinnen und Schauspieler stellen kurzweilige, lehrreiche und historisch fundierte Szenen aus der beinahe 1000-jährigen Rotter Geschichte dar – beginnend von der Klostergründung im 11. Jahrhundert über den Bau der Rotter Basilika bis hin zur Säkularisation und dem Entstehen der berühmten „ungleichen Türme“. Die Einzelszenen werden an verschiedenen historisch markanten Stellen rund um Kloster, Kirche und Kaisergarten aufgeführt. Das Konzept lehnt sich an ähnliche Veranstaltungen anderer Städte und Gemeinden an, wie beispielweise die historischen Stadtführungen in Wasserburg am Inn.

Bürgermeister Daniel Wendrock, der bei der Theaterführung selber in die Rolle historischer Figuren schlüpft, freut sich: „Unser Ort hat eine so lange, interessante und wechselvolle Geschichte, die es einfach Wert ist, erzählt zu werden.“ Er ist sich sicher: Diese Theaterführung wird nicht nur den Rotterinnen und Rottern die Historie ihrer Heimatgemeinde näher bringen, sondern ist für jeden Geschichtsinteressierten aus nah und fern geeignet. Er bedankt sich namentlich bei Richard Helm, aus dessen Feder die einzelnen Szenen stammen und beim Theaterverein Rott a. Inn mit Regisseur Konrad Gruber für Idee und Umsetzung des Projektes. Die Gemeinde Rott a. Inn hofft, dass aus dem Projekt eine dauerhafte Tourismus- und Kulturveranstaltung wird. Theaterverein und Gemeinde Rott a. Inn bitten alle Interessierten um Anmeldung unter 0151 51886295 bzw. info@theaterverein-rott.de. Weitere Aufführungstermine: 6. November und 12. November jeweils um 15 Uhr.

Pressemitteilung Gemeinde Rott a. Inn

Kommentare