Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fertigstellung in 2023 geplant

Schulhausneubau Rott kommt voran

Schulhausneubau Rott läuft auf Hochtouren.
+
Schulhausneubau Rott läuft auf Hochtouren.

Vor allem aufgrund von Lieferproblemen beim Dämmmaterial war der Neubau Grund- und Mittelschule Rott am Inn im Frühjahr dieses Jahres zunächst in’s Stocken geraten. Nun läuft er auf Hochtouren.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rott am Inn - Die Mitarbeiter der mit den Hochbauarbeiten beauftragten Fa. Pfeiffer aus Rosenheim arbeiten unter Hochdruck mit doppelter Manschaftsstärke an beiden Gebäudetrakten um die Rohbauarbeiten möglichst weitgehend vor dem Wintereinbruch voran zu bringen.

Derzeit sind Gemeinde und beauftragtes Architekturbüro zuversichtlich, dass dies gut gelungen kann. Bislang sei man von größeren Kostensteigerungen verschont geblieben und bewege sich nach wie vor deutlich unter den ursprünglichen veranschlagten Kosten, erklärt Bürgermeister Wendrock und ergänzt: „Nun heißt es Daumen drücken, dass keine weiteren unvorhergesehenen Ereignisse dazischen kommen.“ Die Bauarbeiten sind derzeit etwa zwei Monate in Verzug gegenüber dem anfänglichen Zeitplan. Die Fertigstellung ist nunmehr für den Frühsommer 2023 geplant.

Pressemitteilung Gemeinde Rott am Inn

Kommentare