Durch Panne bei Google Street View

Fußballer aus dem Raum Wasserburg wird zum Internet-Hit

+
Fußballer Thomas Broich sitzt laut Google Street View vor dem Hauseingang seiner Kölner Wohnung.
  • schließen

Rott/Köln/Australien - Fußballer Thomas Broich wird unfreiwillig zum Internet-Hit. Der 35-Jährige sitzt laut Google Street View noch immer vor seiner Wohnung in Köln, obwohl er bereits seit langem in Australien wohnt.

Der gebürtige Münchner hat eine erfolgreiche Fußball-Geschichte, begonnen im Raum Wasserburg, hinter sich: Im zarten Alter von sechs Jahren begann er beim Allgemeinen Sportverein Rott am Inn mit dem Fußballspielen. Vom 12. bis 15. Lebensjahr war er in der Jugendmannschaft des TSV 1860 Rosenheim und bis zum 19. Lebensjahr in der Jugendabteilung von Unterhaching aktiv. 

Seine Karrierestationen führten den Fußballer bis zum 1. FC Köln und 1. FC Nürnberg. Broich konnte sich aber mit dem auf Profit und Kommerz ausgelegtem Fußballgeschäft nicht identifizieren und packte kurzerhand seine Koffer: Er wagte das Abenteuer Australien. Dort steht er seit 2010 beim australischen Erstligisten Brisbane Roar unter Vertrag.

Google-Dienst Street View sorgt für Verwirrung

Der Dokumentarfilm „Tom meets Zizou - Kein Sommermärchen“ zeigt das Leben von Thomas Broich als Mensch und Fußballer in Australien. 

Jetzt sorgte die Facebook-Seite des Dokumentarfilms mit einem Post für einen Hit mit einem Google-Street-View-Bild, das Broich vor rund sieben Jahren vor seiner Kölner Wohnungstür zeigt. Ist der Fußballer aus Bayern also nie in Australien angekommen?

Hier geht es zum Facebook-Post

Wer die Adresse beim Google-Dienst Street View eingibt, findet Broich tatsächlich mit einem Buch vor seiner Wohnungstür sitzend - das Street-View-Bild wurde demnach sieben Jahre lang nicht aktualisiert

Ist das etwa ein echter Schnappschuss? Mitnichten - nur wenige Stunden später folgte auf der Facebook-Seite ein weiterer Post.

Hier geht es zum Facebook-Post

Demnach nahm der Google-Street-View-Wagen das Bild zufällig genau während eines Fotoshootings Broichs für den Express auf. Damit war die Verwirrung um den bayerischen Fußballer aus dem Raum Wasserburg perfekt. 

Die Fangemeinde auf Facebook überschlägt sich mit begeisterten und belustigten Kommentaren über die beiden Posts. Thomas Broich wohnt übrigens noch immer und wohl auch noch für längere Zeit in Australien. 

Zurück zur Übersicht: Rott

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser