Wegen Baumfällarbeiten in Rott am Inn

Vollsperrung der Bahnhofsstraße am kommenden Mittwoch

Rott am Inn - Entlang der Bahnhofsstraße müssen im Bereich Voglberg neun Bäume aus Verkehrssicherungsgründen gefällt werden.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim überprüft durch geschulte Baumkontrolleure regelmäßig die Straßenbäume an den Staats- und Bundesstraßen. 

Dabei handelt es sich überwiegend um Kastanien, welche im Kronen- und Stammbereich starke Astungswunden aufweisen, die teilweise bis zu 50 Zentimeter tief eingefault sind. Kastanien gehören zu den schlecht abschottenden Baumarten.

Aufgrund der gravierenden Schäden ist die Bruchsicherheit der Bäume mittlerweile soweit beeinträchtigt, dass die Verkehrssicherheit durch Kronenpflegemaßnahmen nicht mehr hergestellt werden kann.

Überdies weisen die Bäume einen hohen Totholzanteil auf, welcher auf eine abgängige Vitalität schließen lässt. Die Bäume werden vor der Fällung durch einen Spezialisten hinsichtlich potentieller Fortpflanzungs- und Ruhestätten bzw. den Besatz von Tieren untersucht. Art und Umfang der notwendigen Fällarbeiten sind mit der Gemeinde Rott a. Inn und dem Landratsamt Rosenheim abgestimmt.

Als Ersatz für die gefällten Bäume werden im gleichen Bereich Nachpflanzungen in Abstimmung mit der Gemeinde durchgeführt.

Die Fällarbeiten werden am Mittwoch den 29. November durchgeführt. Die Bahnhofsstraße muss im Bereich der Baumstandorte für die Dauer der Arbeiten durch die Straßenmeisterei Rosenheim komplett gesperrt werden.

Das Staatliche Bauamt bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Pressemeldung: gez. Geitz Bauoberrat

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Rott

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser