Viele Oldtimer flitzten durch Rott

+
Tolle Augenblicke in Rott: Fast 80 Oldtimer ließen sich die Blicke der Schaulustigen gefallen
  • schließen

Rott - Viel Getummel im Ortskern von Rott. Am Donnerstagnachmittag wurden zahlreiche Oldtimer erwartet. Die Zeitmessung wegen der Bavaria Historic stand am Marktplatz an.

Große Augen bei den Besuchern. Einige standen voller Begeisterung am Straßenrand, andere hatten sogar Klappstühle dabei. Eines war bei jedem Zaungast gleich: Der Ortskern von Rott wurde kurzerhand zur Zeitmess-Station der ADAC Bavaria Historic umfunktioniert. Ein Oldtimer-Highlight jagte das Nächste. Gestartet wurde in Maxlrain, doch die gesamte Region wurde zum Schauplatz für das Oldtimer-Stelldichein.

Oldtimer flitzen über Rotter Marktplatz

Von Bentley über Käfer bis hin zum Audi 80, vom Cabrio bis zur geschlossenen Limousine, Farben und Formen, Marken und Charaktere, alles schön gemischt und ein wahrer Augenschmaus.

Unter anderem Leopold Prinz von Bayern winkte den Schaulustigen in Rott zu. Er war mit Startnummer drei in einem BMW 1800 hinter dem Steuer zu sehen und machte gemeinsam mit Rennsportlegende Lili Reisenbichler auf die Stiftung KinderHerz aufmerksam. Rund 80 Wagen fuhren durch das idyllische Rott und zeigten sich hocherfreut, dass zahlreiche Oldtimer-Fans ihnen zuwinkten oder über ihr Gefährt diskutierten. Fein aufgehübscht hatten sich übrigens alle: Sowohl die Fahrer als auch die Wagen zeigten sich von ihrer Besten Seite. Ein Cabriofahrer hatte eine ganz besondere Idee während des kurzen Boxenstopps: Ein Regenschirm wurde aufgespannt und die Fahrzeuginsassen genossen den kurzfristigen Schatten, der bei rund 30 Grad auch wirklich gut tat.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rott

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser