Pläne für Rotter Ortsteil Meiling werden präziser

Wohnen im ersten Stock, einkaufen im Erdgeschoss? 

  • schließen

Rott - Die Pläne um die Ansiedlung eines Discounters in Meiling stehen und werden konkreter. Die Gemeinde will nun zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: 

Bereits im Dezember habe es Gespräche mit den Planern gegeben, um zu diskutieren, wie man die Fläche im Ortsteil Meiling am effektivsten nutzen könne. Das Thema beschäftigt Rott schon länger: Bei der Bürgerversammlung am 9. November 2017 kam die geplante Discounteransiedlung in Meiling-Süd erneut auf den Tisch

Die Junge Union (JU) Rott machte kurz darauf ihre Ablehnung zu den Penny-Plänen deutlich und erklärte in einer Pressemitteilung, die Fläche sei "viel zu schade für die Errichtung von Gewerbeansiedlungen. Sollte sich die Nachfrage nach Wohnraum in Rott wie zu erwarten fortsetzen, müsse man sich die Grundstücke für eine künftige Wohnbebauung freihalten." 

Wohnraum und Gewerbe in einem?

Bürgermeister Marinus Schaber hat dazu eine klare Meinung: "Wir müssen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Wohnungen braucht die Gemeinde ebenso wie einen Discounter." Ursprünglich sei in Meiling-Süd lediglich die Ansiedlung eines Discounters angesetzt gewesen. Diese Pläne hätten sich aber geändert. "Wir wollen keinen einzelnen Penny wie ihn die Nachbargemeinde Griesstätt hat, wir wollen Gewerbe und Wohnen verbinden", erklärt Schaber. 

Wie das gehen soll? Die Gemeinde hat die sich entschieden, umzuschwenken und nun so zu planen, dass im ersten Stock des Gebäudes Wohnungen entstehen sollen. Im Erdgeschoss ein Penny-Markt, im ersten Stock etwa zehn Wohneinheiten und 20 dazugehörige Stellplätze. Diese Stellplätze sollen, wie Schaber weiter ausführt, aus Gründen des Flächenverbrauchs unterirdisch als Tiefgaragen entstehen. Dieser neue Planungsansatz sei nach Ansicht des Rotter Bürgermeisters "absolut vernünftig". 

mb

Rubriklistenbild: © mb/dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Rott

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser