Schwerer Unfall auf B15 bei Rott

Motorradfahrer aus Landkreis Altötting schwer verletzt

  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

Rott am Inn - Am Dienstagmittag gegen 12 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person auf der B15 auf Höhe von Rott am Inn. 

UPDATE, Mittwoch, 8.20 Uhr:

Aus bisher noch ungeklärter Ursache ging ein aus dem Landkreis Altötting kommender Motorradfahrer mit seiner Moto Guzzi zu Boden und rutschte in den Gegenverkehr. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem Hyundai- Fahrer aus dem Landkreis Rosenheim, der in Fahrtrichtung Landshut unterwegs war. 

Durch den Zusammenprall wurde der 21-jährige Motorradfahrer schwer verletzt ins Krankenhaus verbracht. Vor Ort waren zwei Rettungsbesatzungen, zwei Notärzte und der Einsatzleiter Rettungsdienst. 

Durch den Unfall war es nicht möglich, die B15 an der Unfallstelle zu passieren, weshalb es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen war. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5.500 Euro.

Polizei Wasserburg/mw

Die Erstmeldung:

Wie die Polizei Wasserburg auf Anfrage von wasserburg24.de bestätigte, kam es zu einem schweren Zusammenstoß. Die B15 musste für einige Zeit komplett gesperrt werden, sei aber nun wieder frei befahrbar. Ob bzw. wie schwer jemand verletzt wurde, konnte die Polizei aktuell noch nicht sagen. Eine Pressemitteilung soll in Kürze Aufschluss liefern. 

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser