Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sanierungsarbeiten an Kirche fast abgeschlossen

+

Wasserburg - Mit einem Segensgebet werden am Mittwoch Dokumente der Zeitgeschichte im Attler Kirchturm deponiert. Die Sanierung von St. Michael wird im kommenden Jahr abgeschlossen.

Seit 2007 wird intensiv saniert und renoviert in der ehemaligen Klosterkirche in Attel. Von den 3,2 Millionen wird 80 Prozent der Steuerzahler tragen, ein Erbe der Zwangs-Verstaatlichung von Kirchengütern vor 200 Jahren. Vom Fundament bis zur Kirchturmspitze gingen die Baumaßnehmen, der größte Teil ist jetzt abgeschlossen. Trotzdem erwischt es die Pfarrei Attel dieses Weihnachten noch einmal voll: Es werden aus technischen Gründen keine Glocken läuten, und auch der Altarraum der Barockkirche ist noch vollständig eingerüstet. Wieder auf dem Turm ist ab Mittwoch die Spitze und mit ihr auch eine Kassette mit Zeitdokumenten. Das wurde schon 1755 bei einer Sanierung so gemacht, und auch diesmal werden zu den alten Gegenständen und Urkunden, (die auf unserem Foto von den Bauverantwortlichen begutachtet werden), ein paar aktuelle hinzugefügt.

Mehr dazu in der Mittwoch-Ausgabe der Wasserburger Zeitung.

Kommentare