Sattelzug auf Abwegen - 10.000 Euro Schaden

Frabertsham - Ein Lkw kam auf der B304 in Richtung Wasserburg von der Straße ab, fuhr eine Böschung hinauf und kam letztendlich quergestellt auf einem Fahrradweg zum Stehen.

Am Montag, 16. Mai, ereignete sich gegen 14.40 Uhr, ein spektakulärer Lkw-Unfall. Ein 59-jähriger Münchner befuhr mit einem Kühlsattelzug die B304 von Obing kommend in Richtung Wasserburg. Kurz nach Frabertsham kam er aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Sattelzug bohrte sich eine Böschung hinauf und kam quergestellt auf einem ca. 3 Meter höher gelegenen Fahrradweg zum Stehen. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt.

Es entstand erheblicher Flurschaden. Der Schaden am Sattelzug beträgt ca. 10.000 Euro. Zur Bergung war eine Spezialfirma aus dem Landkreis Mühldorf eingesetzt. Während der ca. zweistündigen Bergungsarbeiten kam es zu leichteren Verkehrsbehinderungen.

Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser