Schechen-Prozess: Fortsetzung am Amtsgericht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Familie E. hat einen ruhigen Prozesstag vor sich.

Rosenheim - Der Fall einer Schechener Familie wegen Widerstands gegen Polizeibeamte wird heute fortgesetzt. Allerdings nur pro forma.

Lesen Sie auch:

AnwaltVerein hilft bei polizeilicher Gewalt

Polizeieinsatz: Tochter schildert Gewaltorgie

Schechen-Prozess: Erste Aussagen

Schechen-Prozess geht weiter

Prozess gegen Schechener Familie vertagt

Keine Vorwürfe gegen weitere Polizisten

Familie erst geschlagen, dann gefesselt

Wie Helga Pöschl-Lackner, die Pressesprecherin des Amtsgerichts Rosenheim, gegenüber Rosenheim24 erklärte, finde dieser Termin statt, dass alle Fristen gewahrt werden. Statt Zeugen zu hören, würden aber nur Urkunden und ähnliches verlesen. Auch der Angeklagte Familienvater Josef E. bestätigte uns, dass es sich bei dem Termin am Freitag lediglich um einen so genannten Schiebetermin handle. "Es passiert gar nichts."

Am Freitag in zwei Wochen, am 30. März, sollen dann E. und seine Frau aussagen, sowie die beiden Rettungsassisten gehört werden. Möglicherweise werden auch noch weitere Zeugen in den Zeugenstand gerufen.

Rosenheim24 hält Sie auf dem Laufenden.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser