"Schlossfeld" getauft

Amerang - Für die neu zu errichtende Pferdepensionshaltung beim Schloss Amerang musste der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einen Ortsteilnamen finden. Mehrheitlich sprachen sich die Gemeinderäte für die Bezeichnung "Schlossfeld" aus.

Der vom Bauherren vorgeschlagene Ortsname "Schlossgarten" war zuvor einstimmig abgelehnt worden. Auch die Bezeichnung "Schlossanger" erreichte keine Mehrheit. In einer schriftlichen Stellungnahme von Giulia Freifrau von Crailsheim-Larisch und Ortholf Freiherr von Crailsheim hatten die Bauwerber mitgeteilt, dass eine Weiterführung des Ortsnamens "Kernpoint" für sie unter keinen Umständen denkbar sei. Dieser Hof sei einst abgebrannt und besitze eine unglückliche Vorgeschichte.

In der Diskussion hatten sich die Räte übereinstimmend dazu geäußert und damit das Anliegen der Bauwerber bestätigt, dass im Namen ein Bezug der Reitanlage zum Schloss Amerang zum Ausdruck kommen solle. Bürgermeister Gust Voit wie auch die Gemeinderäte Linhuber, Linner, Schmid, Rußwurm oder Rußler sprachen sich gegen den Vorschlag "Schlossgarten" aus und sahen ihn durch die Nähe zum Lehrobstgarten als verwirrend an. Andere hatten zunächst "Schlossanger" favorisiert. Einstimmig beschloss der Gemeinderat, eine Lückenfüllungssatzung für den Ortsteil Ullerting aufzustellen. Im weiteren Vorgehen wird nun der Satzung ein Plan beigefügt und werden betroffene Bürger und Träger öffentlicher Belange angehört. Die Satzung soll eine Zulässigkeit der Umnutzung von vorhandenen Gebäuden oder die Erweiterung von Gebäuden zur Schaffung von kleineren Handwerks- und Gewerbebetrieben regeln.

Mit den betroffenen Eigentümern waren bereits Vorgespräche geführt und die Wünsche für bauliche Erweiterungen geäußert worden. Das Landratsamt hatte eine Genehmigungsfähigkeit signalisiert, wenn die Gemeinde eine Lückenfüllungssatzung erlässt. Geschäftsstellenleiter Helmut Stadler wies darauf hin, dass es sich bei diesem Vorhaben um keinen Bebauungsplan für die Splittersiedlung handle, sondern um eine Regelung für die Umnutzung und Erweiterung.

mpa/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser