Schöne Geste in Schnaitsee

Lions-Club spendet an Patienten-Organisation

+

Schnaitsee – Etwa 100 000 Menschen leiden in Deutschland an einem angeborenen Immun-Defekt.

Aufklärung bei diesem Krankheitsbild ist deshalb notwendig, da auch heute noch Ärzte, die Betroffenen und ihre Angehörigen oft ratlos sind und die Krankheit als solche nicht erkannt wird. Nachdem sich Gabriele Gründl durch die Erkrankung ihres Sohnes intensiv mit der Situation auseinandersetzen musste, gründete sie vor 25 Jahren die Patientenorganisation „d.s.ai.“ als Verein, dessen Vorsitzende sie seither auch ist. Aufgabe des Vereins ist, zu informieren und Hilfen und Unterstützung aufzuzeigen.

Der Wasserburger Lions-Club übergab nun zum 25-jährigen Jubiläum der Schnaitseer Patientenorganisation eine Spendenunterstützung in Höhe von 2000 Euro. Mit diesem Betrag, so die Vorsitzende Gabriele Gründl, könne ein Projektwochenende für betroffene Jugendliche und ihre Familien mitfinanziert werden. Ziel ist das gegenseitige Gespräch über die Sorgen und Probleme in den eng aneinander gebundenen Familien. Zusätzlich soll sich im Austausch neuer Mut und gestärktes Selbstbewusstsein für die jungen Menschen entwickeln. Bei der Spendenübergabe (von links): Lions-Schatzmeister Richard Steinbichler, die Präsidentin Dr. Petja Piehler, Gabriele Gründl und der Vorsitzende des Fördervereins, Andreas Burlefinger.

Zurück zur Übersicht: Schnaitsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser