Schon die Kleinsten "müllfit" machen

+
Toll wie das bei den Müllmännern flutscht, fanden die Reichertsheimer Kinder

Mühldorf/Reichertsheim - Schon die Kleinsten sollen auf die Problematik von Müllvermeidung und -trennung aufmerksam gemacht werden: 20 Kindergärten im Landkreis Mühldorf greifen bis zum Sommer das Thema auf.

"Müllfrei und fit - ich mach mit" hat der Reichertsheimer St.-Christophorus-Kindergarten das Projekt getauft. Wie hier beschäftigen sich in diesen Wochen im Landkreis rund 1200 Kinder intensiver damit, was eigentlich mit dem passiert, was man oft so achtlos in den Abfalleimer wirft.

Die Kosten übernimmt der Fachbereich kommunale Abfallwirtschaft des Landratsamtes und kam mit einem Müllauto nach Reichertsheim und sorgte für einen erlebnisreichen Vormittag.

Zunächst wurde gemeinsam mit den Kindern erarbeitet, wie Müll richtig sortiert wird. Aus gebrauchten Plastikverpackungen werden zum Beispiel neue Gießkannen, aus Altglas wird wieder Glas, auch aus Altpapier kann neues Papier gewonnen werden. Nach dem richtigen Sortieren des Abfalls durften die Kindergartenkinder das Müllauto kennen lernen. Dabei war natürlich ein Blick in das Innere sehr interessant und aufschlussreich.

Das Entleeren einer Mülltonne auf Knopfdruck - so wie es auch ein "echter Müllmann" macht - bereitete den Kindern genauso viel Freude wie das Sitzen im Führerhaus und der Blick in die Kameras.

Zum Abschluss bekam jedes Kind eine Stofftasche, gefüllt mit einer Minimülltonne und "Müllauto-Gummibären" und jede Kindergarten-Gruppe ein Spielzeug-Müllauto und mehrere Bälle.

Bis Juli werden noch zahlreiche andere Kinder im Landkreis diese Erfahrung machen können.

re/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser