Auto erfasst Schulkind - schwerst verletzt!

+

Schonstett - Am Morgen hat sich auf der Staatsstraße 2092 ein tragischer Unfall ereignet. Ein VW Bus erfasste einen Neunjährigen. Der Bub wurde schwerst verletzt. *Neue Infos*

Die Meldung der Polizei:

Am Montagmorgen, 24.11.2014, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße Wasserburg/Prien. Ein neunjähriger Junge war gerade mit seinem Bruder auf dem Weg zum Schulbus, als er von einem 50-jährigen Mann mit einem VW-Bus erfasst wurde. Der Bub wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Der Unfall ereignete sich auf der Staatsstraße 2092 auf Höhe der Ortschaft Au. Hierfür müssen täglich die Schulkinder die Staatsstraße überqueren, um an der Bushaltestelle auf den Schulbus zu warten. Die Staatsstraße war für mehrere Stunden gesperrt. Sowohl die am Unfallort eingetroffenen Eltern als auch Mitschüler und der Fahrer des Fahrzeuges mussten noch an der Unfallstelle wegen schweren Schockzuständen betreut werden.

UPDATE 11.10 Uhr: Schulkind schwer verletzt

Wie die Polizeiinspektion Wasserburg auf Nachfrage von rosenheim24.de bestätigte, wurde bei dem Unfall ein Schulkind angefahren. Dabei wurde es schwer verletzt.

Erstmeldung: Auto fährt Schulkind an

Am Morgen hat sich auf der Staatsstraße 2092 offenbar ein schwerer Unfall unter Beteiligung eines Schulkindes ereignet. Der Unfall passierte ersten Erkenntnissen zufolge gegen 7.15 Uhr auf Höhe des Weilers Au. Der genaue Ablauf ist derzeit noch unklar.

Unfall auf dem Schulweg

Die Staatsstraße zwischen Halfing und Wasserburg war bis kurz vor 9 Uhr voll gesperrt (Verkehrsmeldungen). Inzwischen fließt der Verkehr jedoch wieder. Ein Gutachter soll nun den genauen Hergang klären. Zu diesem Zweck werden von einem Polizeihubschrauber derzeit auch Luftaufnahmen angefertigt.

redro24/Pressemeldung Polizei Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Schonstett

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser