Versammlung des Zweckverbands für Wasserversorgung Schonstett

Über eine Million in Trinkwasserversorgung investiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zwischen den imposanten Bodenplatten und Deckeln entstehen in den kommenden Wochen die Wände der beiden neuen Edelstahl-Trinkwasserbehälter.

Schonstett – Auch im laufenden Jahr investiert der Zweckverband zur Wasserversorgung kräftig in die Infrastruktur. Ohne Gegenstimmen gaben die Mitglieder der Verbandsversammlung jetzt grünes Licht für den Haushalt und den Wirtschaftsplan 2017.

„Die Gesamtsumme der geplanten Investitionen beläuft sich auf 1,14 Millionen Euro, hinzu kommen Ausgaben für Unterhaltsmaßnahmen in Höhe von 314.000 Euro“, berichtete Geschäftsleiter Manfred Hrdina. Zur Realisierung müsse auch ein äußerst zinsgünstiges Darlehen aufgenommen werden. Er erläuterte die einzelnen Projekte, innerhalb derer der seit Herbst laufende Neubau des Schonstetter Hochbehälters den klaren Schwerpunkt bilde. Der erste Teil der hierfür anfallenden Kosten sei im vergangenen Jahr noch abgewickelt worden, im laufenden Jahr habe man 580.000 Euro in die Kalkulation mit aufgenommen.

Vom aktuellen Baufortschritt konnten sich die Verbandsräte im Vorfeld der Sitzung vor Ort informieren. Im Rahmen eines komplexen handwerklichen Vorgangs werden im bereits errichteten neuen Gebäude am Irlinger Berg derzeit zwei große Wasserbehälter aus Edelstahl mit einem Fassungsvermögen von jeweils 250 Kubikmetern installiert. „Wir sind gut aufgestellt, dürfen uns deshalb aber nicht ausruhen“, betonte Verbandsvorsitzender August Voit. Die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung sei elementare gesellschaftliche Verpflichtung des aus den Mitgliedsgemeinden Amerang, Eiselfing und Schonstett bestehenden Zweckverbandes.

Pressemitteilung Zweckverband zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe

Zurück zur Übersicht: Schonstett

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser