Wasserzweckverband Schonstett

Ehemalige Verbandsräte verabschiedet: Teilweise mehr als 20 Jahre ehrenamtliches Engagement

Verabschiedung ehemaliger Verbandsräte Wasserzweckverband Schonstett
+
Der Wasserzweckverband Schonstett verabschiedete fünf ehemalige Verbandsräte. Foto (v.l.): Verbandsvorsitzender Georg Reinthaler mit Josef Fink, Franz Dirnecker, Augustin Voit, Josef Bichler und Werner Höhne.

Schonstett - Im Rahmen einer kleinen Feier verabschiedete der Zweckverband zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe fünf ehemalige Verbandsräte.

Die Meldung im Wortlaut


Teilweise mehr als zwei Jahrzehnte ehrenamtliches kommunalpolitisches Engagement rund um sicheres Trinkwasser. Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe verabschiedete im Rahmen einer kleinen Feier kürzlich fünf ehemalige Verbandsräte.

Von 1996 bis 2020 gehörte der ehemalige Verbandsvorsitzende Augustin Voit aus Amerang der Verbandsversammlung an. Davon leitete er 17 Jahre lang den Verband sowie den Verbandausschuss und war zudem Mitglied im Bauausschuss für das heutige Betriebsgebäude mit der Geschäftsstelle in Schonstett.


„Augustin Voit war die gemeinsame Weiterentwicklung unseres Verbands mit seinen Mitgliedsgemeinden Amerang, Eiselfing und Schonstett immer eine Herzensangelegenheit“, betonte der neue Verbandsvorsitzende Georg Reinthaler. Sein Vorgänger habe in Sachen Infrastruktur und Personalentwicklung entscheidende Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen.

Ebenfalls verabschiedet wurden die folgenden ehemaligen Verbandsräte: Josef Fink aus Schonstett (von 2006 bis 2020 Verbandsrat und ein Jahr Verbandsvorsitzender) sowie Josef Bichler aus Schonstett, Franz Dirnecker aus Eiselfing und Werner Höhne aus Amerang (jeweils von 2014 bis 2020 Verbandsräte).

Pressemitteilung Zweckverband zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe

Kommentare