Schüler im Einsatz für blühende Landschaft

+

Obing - Die Schüler der Klasse 6a der Obinger Volksschule packten kräftig an bei der Umgestaltung eines Rasenstücks im Gemeindefriedhof zu einer Blumenwiese.

In der Nähe des schon vor Jahren unter Mithilfe der Ortsgruppe des Bund Naturschutz angelegten Weihers entsteht nun ein weiterer neuer Lebensraum für verschiedenste Pflanzen- und Tierarten. Die Initiative zu dem Gemeinschaftswerk ging vom Bund Naturschutz aus, der auch den Samen finanzierte. Die Vorarbeiten führte der Bauhof aus, denn die Fläche musste zweimal gefräst werden, damit die aufkeimenden Blütenpflanzen nicht gleich wieder von Gräsern überwuchert werden. Und nun gaben die Schüler der 6a unter dem Kommando von Bauhofleiter Christoph Ried der Fläche den letzten Schliff, ebneten mit Schaufeln und Rechen die Fläche ein und ließen einige große Steine an den Rand des Teichbiotops wandern, wo sie bei der Uferbefestigung noch nützlich sind. Inge Graichen und Maria Lohner von der Ortsgruppe des Bund Naturschutz erklärten den Schülern, wie wichtig Bienen für die Menschen sind und dass Blumenwiesen vielen kleinen Tieren Nahrung bieten.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser