Schutzgebiet Inntal-Süd wird neu ausgewiesen

Rosenheim - Das Verfahren zur Ausweisung des Landschaftsschutzgebietes Inntal-Süd wird erneut durchgeführt. Einen entsprechenden Auftrag erteilte der Kreistag am Mittwoch.

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hatte die Verordnung zum Landschaftsschutzgebiet im Juni 2010 für unwirksam erklärt. Das Gericht bemängelte, dass bei der erneuten Auslegung eines geänderten Entwurfs formale Vorgaben nicht eingehalten wurden. Eine inhaltliche Beurteilung der Verordnung fand nicht statt. Seit diesem Urteil gilt wieder die alte Landschaftsschutzgebietsverordnung aus dem Jahr 1952.

Allerdings entspricht die fast 60 Jahre alte Verordnung nicht mehr den heutigen Anforderungen. Zudem wurden die damals gezogenen Grenzen durch die bauliche Entwicklung überholt. Aus diesem Grund führte der Landkreis ab 2005 ein Verfahren zur Neuabgrenzung des südlich der Stadtgrenze von Rosenheim gelegenen Teils des Landschaftsschutzgebietes durch. Die vom Kreistag in seiner Sitzung vom 31. Oktober 2007 erlassene Verordnung wurde am 25. Januar 2008 im Amtsblatt veröffentlicht und trat am darauffolgenden Tag in Kraft.

Das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes änderte nichts an der Ausgangssituation. Die Verordnung aus dem Jahr 1952 ist veraltet. Daher wird das Verfahren zum Erlass der Landschaftsschutzgebietsverordnung Inntal-Süd jetzt erneut durchgeführt. Dabei sollen die 2007 festgelegten Grenzen des Schutzgebietes auch im neuen Verordnungsentwurf beibehalten werden. Zudem teilte Landrat Josef Neiderhell mit, dass der neue Verordnungsentwurf einige Neuregelungen enthält. Beispielsweise braucht es keine Erlaubnis, Einfriedungen zu errichten die dazu dienen, Forstkulturen oder landwirtschaftliche Kulturen vor Schalenwild zu schützen.

Sollte sich daran im Laufe des Verfahrens nichts ändern, wird das Landschaftsschutzgebiet den Flusslauf des Inns mit dem Talraum und seinen Auen in den Gemeinden Brannenburg, Flintsbach, Kiefersfelden, Neubeuern, Nußdorf, Oberaudorf, Raubling, Rohrdorf und Stephanskirchen südlich von Flusskilometer 185,9 umfassen.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser