Schwerer Unfall: Glück für Motorradfahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Harpfing - Gewaltiges Glück im Unglück hatte ein Motorradfahrer am Samstag bei einem Unfall in Harpfing. Er kam aus Richtung Emertsham Richtung Harpfing gefahren und wollte gegen 9.20 Uhr die Kreuzung bei Harpfing über die Staatsstraße 2357 Richtung Obing überqueren.

Nach bisherigen Zeugenangaben fuhr er trotz Stopp-Schild in die Staatsstraße ein, ohne auf einen bevorrechtigten Audi S 4 zu achten, der aus Richtung Harpfing auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war. Der Kradfahrer stieß frontal in die linke Heckpartie des Audis und flog geradeaus weiter, so die Polizei. Der Audi wurde durch den heftigen Aufprall in eine Drehbewegung versetzt und landete aus seiner Sicht linksseitig im tiefer gelegenen Feld neben der Fahrbahn, teilen die Beamten zum Unfallhergang mit. Das Motorrad prallte nach dem Zusammenstoß mit dem Audi noch gegen einen weiteren Pkw, einen Nissan Micra, der aus Richtung Obing entgegenkam.

Während der 72-jährige Nissan-Fahrer ersten Erkenntnissen nach unverletzt blieb, erlitt der 45-jährige Audi-Lenker zumindest Prellungen am linken Arm, so die Polizei. Der 25-jährige Unfallverursacher wurde wie durch ein Wunder nur mittelschwer verletzt. Er war nach dem Vorfall ansprechbar und konnte selbstständig aufstehen. Vorsorglich wird er allerdings zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Dorthin wurde er auch durch die Polizeibeamten begleitet. Nachdem bei ihm bei der Unfallaufnahme Verdacht auf Alkoholeinfluss aufgekommen war, wurden eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein sichergestellt. Es sei zu vermuten, dass ihm die Fahrerlaubnis für längere Zeit entzogen bleibt, so die Polizei. Zudem muss er nach ihren Angaben mit einer Geldstrafe rechnen.

Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser