Sepp Hofer verlässt Kreistagsfraktion

+
Sepp Hofer, Kreisvorsitzender der "Freien Wähler".

Landkreis/Halfing - Kreisrat Sepp Hofer hat seinen Austritt aus der Kreistagsfraktion der FW/ÜWG erklärt. Er zieht damit die Konsequenz aus der Wahl zum FW-Vorsitzenden.

Der Halfinger zieht damit die Konsequenz aus der Tatsache, dass er im Oktober zum Vorsitzenden des Kreisverbands Rosenheim der "Freien Wähler" gewählt wurde. Dieser Verband unterstützt - im Gegensatz zu den in der Kreistagsfraktion vertretenen überparteilichen Wählergruppierungen - den Kurs von Hubert Aiwanger, der die "Freien Wähler" als Partei im Landtag etabliert hat und nun auch bei den Bundestagswahlen antreten will.

Hofer wird die nächsten zwei Jahre als fraktionsloser Kreisrat für den Landkreis Rosenheim tätig sein. Er kündigte an, 2014 mit dem "Freien Wähler"-Kreisverband bei den Kreistagswahlen antreten zu wollen. Hofer begründet seine Entscheidung damit, die Arbeit von Aiwanger im bayerischen Landtag unterstützen zu wollen: "Wir Freie Wähler haben unsere Wurzeln in der Kommunalpolitik. Diese, über Jahrzehnte aufgebauten Erfahrungen möchten wir noch stärker in die Landes- und Bundespolitik einbringen." Dank der engen Zusammenarbeit mit den FW-Landtagsabgeordneten, vor allem mit Florian Streibl, sei man in der Lage, Erkenntnisse aus dem kommunalen Geschehen schnell und unkompliziert an die Stellen zu transportieren, an denen auch etwas umgesetzt werden könne. "Auf der kommunalen Ebene gibt es kaum noch Handlungs- und Entscheidungsspielräume. Wer effiziente Gemeinde- und Landkreispolitik machen will, muss im Landtag, Bundestag und in Europa für seine Interessen kämpfen können", so Hofer.

Der "Freie Wähler"-Kreisverband sieht sich nach den Worten Hofers nicht als zusätzliche oder gar neue Gruppierung. Im Gegenteil: Ziel sei Gemeinsamkeit, Einigkeit und damit verbundene Stärke. "Jüngste Berichterstattungen, die im Wesentlichen von persönlichen Affinitäten gefärbt waren, sind alles andere als zielführend", so Hofer.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser