Puppenstar zu Gast in Soyen

Erdogan, Trump und Wolpertinger: Joe Heinrich lässt die Puppen tanzen

+
  • schließen

Soyen - Ausverkauft, ausgelassen! - Merkel, Trump, Erdogan und Bayerns bekanntester Wolpertinger waren zu Gast im Gasthaus Brandmühle. Puppenspieler Joe Heinrich brachte die Stimmung zum Kochen:

Es war nicht der erste Kabarett-Auftritt im Gasthaus Brandmühle bei Soyen. Nachwuchskünstler wie Martin Frank oder Franziska Wanninger fanden schon den Weg in das abgelegene Wirtshaus mit urigem Ambiente. Von Stand-Up bis Musik-Kabarett wurden die Soyener, als auch die teils weit angereisten Gäste, bereits verwöhnt. Doch am Samstag den 11. März 2017 durften Sie sie sich auf eine ganz andere Art des Kabaretts freuen. Puppenspieler Joe Heinrich gastierte vor ausverkauften Haus. Der gebürtige Mainzer ist schon eine Größe im Kabarett und war neulich erst zu Gast in der RTL-Show "Puppenstars". Doch der breiten Masse ist er, beziehungsweise seine Puppen,  vor allem bekannt durch seine wöchentlichen Auftritte in der Sendung "quer", dem Politik-Magazin des Bayerischen Rundfunks. Mit zahlreichen Puppen im Gepäck tourt er durch Deutschland, Österreich und Schweiz. Wo auch immer er ist - Die Stimmung kocht. So auch im Soyener Gasthaus Brandmühle. Nach gutem zweistündigem Programm verließen die Gäste, mit einem breiten Grinsen im Gesicht, das Wirtshaus. Ein rund um gelungener Abend!

Puppenspieler Joe Heinrich sorgte für ausgelassene Stimmung 

Interview mit Puppen-Star Joe Heinrich

Wie hat es dir in Soyen gefallen? Wie war das Publikum?

Toll, offen und unglaublich zugänglich. Ich wusste ich komme mit Themen, die weder typisch für den Landkreis sind, noch bin ich eine Figur, die aus dem Landkreis kommt. Es waren vor allem Puppen aus der Politik und aus der Großstadt, aber trotzdem waren die Leute total offen und hatten sehr viel Spaß. Ich war sehr überrascht und begeistert!

Was ist für dich der Unterschied, wenn du nicht auf einer großen Bühne stehst, sondern vor einem kleineren Publikum spielst?

Bei 60 Zuschauern hat man das Gefühl, dass man selbst den Letzten in der Bank noch als Teil, wie den von der ersten Bank mitnimmt. Bei 200 Zuschauern hat man das nicht mehr. Da hat man das Gefühl man spielt auch vor 60, hat aber die Power von 200. 

Deine Puppen sind den Politikern wie aus dem Gesicht geschnitten. Wer baut so etwas?

Die baue ich selbst. Ich bin Bildhauer und habe während des Studiums gemerkt, dass mich Puppen sehr interessieren. Und das war der Ansatz zu sagen: Ich arbeite mit Puppen. 

Hast du alle Puppen bei deinen Auftritten dabei oder wechselt das ab?

Ich nehme immer die gleichen Puppen aus meinem aktuellen Programm mit zu den Auftritten, aber der Text variiert sehr stark.

Du spielst nicht nur auf Bühnen, sondern bist jeden Donnerstag in der BR-Sendung "quer" zu sehen. Was macht dir mehr Spaß?

Beim Fernsehen ist es sehr reduziert darauf nur die Puppe bereitzustellen und sie zu bedienen.  Inhaltlich und dramaturgisch darf ich da nichts dazu beitragen. Deshalb ist für mich im Moment natürlich die Bühne sehr interessant.

Warum würdest du den Leuten empfehlen das Gasthaus Brandmühle zu besuchen?

Ich glaube, dass die Brandmühle zwei Betreiber hat, die das mit so einer Energie und Hingabe betreiben. Und das hier deshalb zu so einem Schmelztiegel machen. Hier können Leute kommen, die wenn es die Brandmühle nicht geben würde, nirgendswo hingehen würden.


Joe Heinrich ist bald auch in Rosenheim zu Gast. Seine aktuellen Tourdaten finden Sie hier: www.joeheinrich.de

Im Gasthaus Brandmühle gibt es weitere Kabarettauftritte, wer kommt, sehen Sie hier: www.brandmuehle.jimdo.com

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Soyen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser