Kommunalwahl 2020: Thomas Weber will Bürgermeister in Soyen werden 

"Es kann viel bewegt werden - aber nur gemeinsam mit den Bürgern" 

Thomas Weber möchte für die gemeinsame Liste Soyen den Bürgermeister-Posten übernehmen. 
+
Thomas Weber möchte für die gemeinsame Liste Soyen den Bürgermeister-Posten übernehmen. 

Soyen - Thomas Weber, derzeit Dritter Bürgermeister, tritt bei der Kommunalwahl 2020 als Kandidat der gemeinsamen Liste Soyen für das höchste Amt in der Gemeinde an.

Der 45-jährige Kandidat für das Bürgermeisteramt ist gebürtiger Soyener und den meisten Wählern bereits persönlich bekannt - ob als Gemeinderat, Feuerwehrler, aus verschiedenen Vereinen, Krampus, Landjugendzeiten, als Nachbar, Bekannter, Freund, Vater oder einfach nur als Mensch. 


Sein beruflicher Werdegang zeigt Ehrgeiz und Zielstrebigkeit: einem erfolgreichen Abschluss der Mittleren Reife folgte die Ausbildung zum Kommunikationselektroniker bei einem namhaften Antennenhersteller in Rosenheim. Dort war er 25 Jahre lang in verschiedenen Bereichen und Funktionen tätig und absolvierte während dieser Zeit mehrere berufsbegleitende Fortbildungen, darunter den staatlich geprüften Elektrotechniker, die Ausbilderbescheinigung IHK, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre sowie Projektmanager IHK. Seit einigen Jahren ist er als Techniker in einem marktführenden Unternehmen für Steckverbindungssysteme in Mühldorf beschäftigt. 

18 Jahre Gemeinderat und sechs Jahre Dritter Bürgermeister

Die Entscheidung, sich als Bürgermeisterkandidat zur Verfügung zu stellen, reifte mit den mittlerweile bereits 18 Jahren Erfahrungen, die Thomas Weber als Gemeinderat in den letzten sechs Jahren als Dritter Bürgermeister und zudem in den verschiedenen Ausschüssen sammeln konnte. Er beschreibt sie als wohl überlegt und im Bewusstsein um die große Verantwortung und Verpflichtung, die er den Wählern gegenüber hat.


Der Soyener steht nicht zuletzt auch mit einer gewissen Leidenschaft für alles, was seinen Heimatort verbindet, was er hier schon miterleben durfte, berichtet er gegenüber wasserburg24.de: "Für mich ist das eine Herzensangelegenheit. Ich weiß, dass es durchaus schwierige Zeiten in der Verwaltung und Entwicklung einer Gemeinde gibt, dass man es nicht immer allen Bürgern recht machen kann, auch wenn man es gerne möchte. Aber ich weiß auch, dass wir in einer liebenswerten und lebenswerten Gemeinde leben, die es in dieser Art zu erhalten und fortzuführen gilt. Und hier hat Soyen für mich ein Riesenpotential mit seiner gesellschaftlichen und geografischen Infrastruktur und den Menschen, die diese Gemeinschaft - diese Gemeinde - ausmachen." 

Politik gemeinsam mit den Bürgern 

Kommunalpolitik sei nicht nur die Aufgabe des Bürgermeisters und des Gemeinderates, sie könne nur gemeinsam mit den Bürgern mittels Kommunikation, Offenheit, Vertrauen und Verlässlichkeit zu guten Ergebnissen führen - davon ist Thomas Weber überzeugt.

Er habe sich für Soyen viele und vielfältige Aufgaben und Ziele gesetzt: 

  • Ausweisung von Gewerbeflächen
  • Wohnbebauungen für Familien, Singles, Senioren und sozialer Wohnungsbau
  • Anpassungen der gemeindlichen Infrastruktur, Kindergarten, Schule an die steigende Einwohnerzahl
  • Radwegeausbau
  • Straßensanierungen
  • Dorferneuerungskonzept
  • Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrsnetzes
  • Jugend- und Seniorenarbeit 
  • Bürgernähe

"Es kann viel bewegt werden, geben Sie mir Ihre Stimme und lassen Sie mich diese Herausforderungen annehmen, verantwortungsbewusst und mit der notwendigen Freude und Leidenschaft an diesem Amt", unterstreicht Weber abschließend. 

mb/Pressemitteilung Weber

Kommentare