Verfügung aufgehoben

Soyener müssen Leitungswasser nicht mehr abkochen

+
Leitungswasser

Soyen - Im Trinkwassernetz der Gemeinde Soyen ist die für die Desinfektion erforderliche Chlorkapazität von mindestens 0,1 Milligramm pro Liter Wasser erreicht worden.

Das Landratsamt Rosenheim hat daher die Abkochverfügung am Montag aufgehoben.

Wie berichtet, waren in mehreren Wasserproben coliforme Bakterien festgestellt worden. Betroffen davon war auch die Quelle Kirchreiter Feld. 

Die Behörde ordnete daraufhin am 23. August die sofortige Desinfektion mittels Chlor an. Die Bürgerinnen und Bürger waren zudem aufgefordert worden, ihr Trinkwasser abzukochen. 

Im Unterschied zur jetzt weggefallenen Abkochverfügung, muss die Desinfektion des Trinkwassers fortgeführt werden.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Soyen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser