Nach Einbruch in Bankfiliale 

Polizei bittet weiter um Hinweise - keine Barauszahlungen für Soyener

+
In die Filiale in der Soyener Seestraße wurde an Ostern eingebrochen. 
  • schließen

Soyen - Während die Polizei noch immer nach dem oder den Tätern fahndet, ist die ausgeraubte Bank im Herzen der kleinen Gemeinde weiter Gesprächsthema Nummer eins bei den Bürgern. 

Ende März wurde in der Soyener Raiffeisenbank-Filiale der Geldautomat aufgebrochen. Der oder die Täter sind bislang unbekannt. Erbeutet wurde Bargeld im fünfstelligen Bereich

Bargeldauszahlungen seien derzeit nicht möglich, da der Geldautomat bei dem Einbruch massiv beschädigt worden und außer Betrieb sei. Das bestätigt Filialleiter Martin Birkmeier auf Nachfrage von wasserburg24.de und bedauert: "Wir wissen leider noch nicht, wann es den Kunden wieder möglich sein wird, Geld abzuheben. Aus Sicherheitsgründen können wir kein Bargeld am Schalter hinterlegen. Damit wollen wir das Risiko eines erneuten Überfalls möglichst gering halten." Für Birkmeier sei die Tatsache, dass ausgerechnet eine Filiale in der kleinen Gemeinde Soyen zum Tatort geworden sei "schockierend". Das führe einen vor Augen, dass man nirgends wirklich sicher sei. 

Birkmeier hofft, dass die Reparaturen möglichst schnell über die Bühne gehen und der Automat bald wieder zur Verfügung steht. "Derweil müssen die Kunden leider auf die Filialen in Albaching, Wasserburg und Rechtmehring ausweichen", erklärt der Fililalleiter. Birkmeier bittet um Verständnis: "Natürlich verstehen wir, wenn Kunden verärgert sind über die Umstände, aber wir bemühen uns, die Sache so schnell wie möglich zu regeln." 

Polizei bittet weiter um Hinweise 

Auf Nachfrage erklärt ein Mitarbeiter der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, dass es noch keine Neuigkeiten in Bezug auf Klärung des Falls gebe. Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen und sucht noch immer nach Zeugen: Wer am 29. März zwischen 19.30 Uhr und 1 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um den Tatort in der Seestraße in Soyen beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Rosenheim unter Telefon 08031/200-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle melden.

mb 

Zurück zur Übersicht: Soyen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser